Steuererklärung: Steuernachzahlung durch Unterhalt der Eltern

2 Antworten

nein, mußt Du nicht versteuern, aber beim Abzug für Deine Mutter werden die Beträge abgezogen, die du mit Deiner selbständigen Tätigkeit verdient hast, soweit die 624,- Euro im Jahr übersteigen.

Wo hast Du denn den Unterhalt von der Mutter eingetragen? bei welcher Einkunftsart bei Dir?

1

Danke!

Bei meiner Mama habe ich es unter "Unterstützung Bedürftiger" eingetragen. Mein Einkommen ebenfalls, welches allerdings unter den 624€ bleibt. Gleichzeitig habe ich auch meinen Vater und dessen Anteil an meiner Unterstützung angegeben, weil ich danach gefragt wurde. Habe ich das richtig gemacht? Oder greift §12 EStG Satz 1, sodass meine Mama meine Unterstützung gar nicht geltend machen kann?

0
1
@4wolke32998

Ach so, und bei mir habe ich den Unterhalt inzwischen völlig rausgenommen, wie der Vorredner es mir geraten hat.

0

Sie kennen sich also aus, und machten aufgrund einer Steuer CD, eine Steuererklärung. Wenn Sie hierbei keine Beträge eingetragen haben, kann ja auch keine Nachzahlung entstehen, aufgrund von Buchstaben kann keine Berechnung erfolgen.

Dies ist natürlich auch hier nicht möglich, Beträge und Hintergründe müssten Sie mindestens nennen, um eine Antwort zu erhalten.

Steuernachzahlung bei Steuerklasse I (1) ?

Hallo,

ich bräuchte dringend mal einen (Experten)-Tipp, da ich einfach keine Ursache finden kann.

Ich habe meine diesjährige Steuererklärung (wie immer) mit der WISO-Software gemacht, bislang gab es nie "Probleme". Allerdings soll ich nun, bei Steuerklasse 1 rund 300 EUR nachzahlen, was eigentlich nicht möglich sein kann. (Bislang immer eine Erstattung erhalten)

Ich habe zum 01.09. den Arbeitgeber gewechselt und habe daher 2 Steuerkarten für dieses Jahr. Verdiene bei meinem aktuellen Arbeitgeber aktuell noch nicht mehr als vorher, allerdings hat ich sogar einen deutlich weiteren Arbeitswegs (von 3 km auf 35 km - einfache Strecke)

Wie kann es dann zu einer Nachzahlung kommen? Sobald ich den 2. Zeitraum 01.09 - 31.12.11 eingebe, zeigt das Programm eine Nachzahlung anstatt einer Erstattung an, obwohl die Entfernungspauschale von 150 € auf (01.01.11 - 31.08.11) auf ca. 1150 € (01.09. - 31.12.11) deutlich ansteigt. Bruttolohn und Lohnsteuer (ca. 9,5%) sind über das gesamte Jahr fast identisch.

Für Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar, da ich die Erklärung so ungern so abgeben würde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?