Steuererklärung nach Heirat?

2 Antworten

Von Experte wfwbinder bestätigt

Ihr könnt entweder eine gemeinsame Einkommensteuererklärung abgeben (sog. Zusammenveranlagung) oder getrennt eure Einkommensteuererklärungen machen (sog. Einzelveranlagung).

Bei Ehegatten ist es meistens günstiger, eine gemeinsame Steuererklärung zu machen, weil hier aufgrund der Progression meist ein geringerer Einkommensteuersatz angewandt wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Aber mein Mann hat ja auch keine Steuernummer, da er ja schon seit Jahren keine machen muss

0
@Melina299ramon

Eine Steuernummer ist nichts anderes als ein Aktenzeichen. Ihr bekommt eine neue, gemeinsame Steuernummer zugeteilt.

Du kannst auf der Einkommensteuererklärung entweder deine alte Steuernummer angeben oder das Feld frei lassen. Das Finanzamt vergibt dann von sich aus eine neue Nummer und löscht deine alte.

0
@Angelsiep

Nein wir sind damals aufs Finanzamt und die haben ihn aus dem System genommen damit er keine Aufforderung mehr bekommt eine Steuererklärung zu machen. Wir fragen nur regelmäßig nach ob sich mit seiner Höhe der Rente was daran geändert hat. Bis jetzt ist diese noch so niedrig das er keine Steuererklärung machen muss

0
@Angelsiep

Die Steuernummer wird nach Löschung der Signale irgendwann aus dem System gelöscht, dann kommt ein paar Jahre die Wiederbelegungssperre und irgendwann wird die Nummer wieder neu an jemand anderen vergeben.

0

Mit Eurer Eheschließung entfällt diese Befreiung zur Steuererklärung für Deinen Mann, denn eine gemeinschaftliche Veranlagung dürfte insgesamt vermutlich für Euch beide günstiger sein.

Und wie ist das er hat ja auch keine Steuernr. bzw. Identifikationsnr.

0
@Melina299ramon

Selbstverständlich hat auch er eine Steuer-ID / Steuernummer welche sich früheren Besccheiden entnehmen lässt.

Bei Abgabe der Steuererklärung reicht es aus, wenn Du Deine Daten eingibst. Ansonsten hast Du / habt ihr reichlich Zeit beide Nummern beim FA abzufragen.

1
@Melina299ramon

JEDER bekommt mit der Geburt eine einmalig vergebene Steueridentifikationsnummer, die frühestens mit dem Tod erlischt.

WIE kommst Du also darauf, dass Dein Mann keine mehr hat?

"Steueridentifikationsnummer ist lebenslang gültig und ersetzt die für die Einkommensteuer verwendete Steuernummer und eTIN. Sie besteht aus elf Ziffern. In der Datenbank beim Bundeszentralamt für Steuern werden nur die für die Identifikation eines Steuerpflichtigen erforderlichen Daten gespeichert."

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/steueridentifikationsnummer-idnr-52927

0

Was möchtest Du wissen?