Steuererklärung muss bis Freitag beim FA sein - habe aber kein Zertifikat zur Elektron. Übermittlung?

4 Antworten

Wie wäre es, einen Fristverlängerungsantrag zu stellen und den mit den bestehenden technischen Problemen zu begründen? Ich glaube nicht, daß ein solcher Antrag dann abschlägig beschieden werden würde.

1

Es wurde "angeordnetes Zwangsgeld" angedroht, wenn ich nicht bis 2.11. einreiche. Ich hatte ja schon im Mai eine Fristverlängerung bis September gestellt. Diese habe ich schon überschritten.

0
32
@katja1985
Es wurde "angeordnetes Zwangsgeld" angedroht

Kein Grund zur Panik. Angedroht heißt ja noch nicht festgesetzt. Da kannst du noch ruhig schlafen.

Selbst wenn es festgesetzt wird, darf es nicht gezahlt werden. Vollstreckungsmaßnahmen müssen eingestellt werden, wenn die erzwungene Handlung erfolgt ist.

Heißt im Klartext:

Zwangsgeld bezahlt und Steuererklärung abgegeben: Geld ist futsch.

Zwangsgeld nicht bezahlt und Steuererklärung abgegeben: Geld kann nicht mehr eingetrieben werden.

3

Wenn du die Steuererklärungen eine Woche später einreichst wird dir niemand den Kopf abreißen.

Wie kommt man überhaupt auf die Idee mit einem Produkt aus der Privatwirtschaft sei keine elektronische Identifizierung notwendig?
Dann könnte man sich ja auch Aldi-Steuer etc kaufen und würde das alles um gehen.....

1

Ich hatte mich nicht damit beschäftigt, da ich davon ausging, bis zum Schluss, dass ich meine Steuererklärung wie immer per Post abgebe (Formulare ausdrucken und ausfüllen). Bis ich beim AUsdrucken erfuhr, dass ich bestimmte Formulare nur noch online abgeben kann! Darauf hin habe ich mich schnell registriert usw. aber halt diese Code nicht bekommen bisher. Das ist mein Problem! Auf Lohnsteuer Kompakt habe ich alles fertig ausgefüllt und komme nun nicht weiter! Ich finde es Mist dass ich da nichtmal die PDFs haben kann, obwohl ich bezahlt habe, BEVOR ich es elektr. abgeschickt habe.

0

Ich denke in Deiner Situation hilft dann wirklich nur persönlich abgeben. Nicht das dann am Freitag noch das Internet ausfällt. Vielleicht ist dann ja auch die Möglichkeit gegeben, das jemand drüber guckt.

Per Post darf man nicht mehr, man muss elektronisch, sonst erfolgt Schätzung. Das wurde mir auch angedroht, obwohl immer pünktlich übermittelt mit Zertifikat.

Das mit den Zertifikaten muss nicht jeder verstehen. Schließlich hat das FA das Password für das Zertifikat vor Jahren auch falsch definiert. Entgegen den Definitionen des FAs durfte es nur eine geringe Anzahl von Zeichen (6)enthalten.

27

"Das wurde mir auch angedroht, obwohl immer pünktlich übermittelt mit Zertifikat" - immer schön weiter mit Blödsinn.

0
34
@correct

lag in schriftform mit A4 rot bei. In Bayern ist das halt anders.

Oder ist das Satire und kann weg?

0
27
@hildefeuer

Deine falschen Kommentare können weg - es wurde Dir nicht angedroht, sondern Du wurdest darauf hingewiesen. "dass ... wenn".

Grosser Unterschied.

0
34
@correct

Ein Hinweis auf roten A4 Blatt, das ich in Zukunft meine Einnahmen/Überschuss-Rechnung online einreichen muss und bei Zuwiderhandlung meine Einnahmen geschätzt würden ist eine Drohung. Schließlich erkläre ich mein Einkommen. Nur die Form passt dem FA nicht mehr. Das ist schon eine massive Drohung. Es geht ja nur um einen Kleinigkeit. Bereits dafür wird man masssiv Bedroht.

Während Reiche Steuern erstatttet bekommen, die gar nicht gezahlt wurden (Cum ex Steuerzuwendungen).

0

Was möchtest Du wissen?