Steuererklärung Kleinunternehmer(Gewerbeschein) ohne Mehrwersteuer welche Formulare?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, wer es nicht kann, könnte "seinen Finanzbeamten" ansprechen, anrufen oder anschreiben.

wer lesen kann is klar im vorteil, wenn ich sowas schon lese...ich würde hier sicher nicht fragen wenn es eine andere möglichkeit gebe! Ich bin nach Berlin umgezogen, mein FA ist in Baden-Württemberg und für einen unfreundlichen, nicht hilfsbereiten FA-Mitarbeiter kann ich nichts. Und wie du siehst kann ich lesen, ansonsten würde ich nicht schreiben, dass überall etwas anderes behauptet wird.

0
@Very1991

In BaWü gibt es keine unfreundlichen Mitarbeiter. Von Berlin kann ich definitiv etwas anders behaupten. Die sind sogar zu Kollegen aus BaWü unfreundlich.

0
@Meandor

Quatsch. In Berlin gibt es lediglich die Kodderschnauze. Das ist keine Unfreundlichkeit, sondern eine Kommunikationsform. Man darf die Wortwahl nicht persönlich nehmen.

In der U-Bahn am Potsdamer Platz zur Vorweihnachtszeit: Bahn hält, viele Leute steigen ganz vorn oder ganz hinten ein, je nach Treppenlage des Zielbahnhofs. Da knackt der Lautsprecher und der Tf blökt:

"Leute, dit is ne U-Bahn und keen Adventskalender, ihr könnt ruhig alle Türen uffmachen."

Ich hab gelegen vor Lachen.

0
@EnnoBecker

Ich telefoniere auch gerne mit Bayern. Je nach Amt und Person verstehe ich keine Wort von dem "hochdeutsch", dass der Kollege spricht, aber es klingt in meinen Ohren freundlich und hilfsbereit.

Telefonate mit Hessen find ich auch nicht schlecht. Deren Gebabbel hat was.

0

Wäre da die Beauftragung eines Steuerberaters nicht die sinnvollere Alternative?

Gegenfrage: Für welche Steuererklärung (Einkommensteuer? Gewerbesteuer? Umsatzsteuer? Erbschaftsteuer? Einheitswertfeststellung?)?

Einkommenssteuer stand im Bescheid.

0
@Very1991

Ach, du hast den Bescheid schon? Dann musst du keine Erklärung mehr abgeben, denn die lag dem Bescheid ja bereits zu Grunde. Oder handelt es sich um einen Schätzungsbescheid?

0
@Very1991

Na, dann:

  • Formular ESt 1A, falls du unbeschränkt einkommensteuerpflichtig bist.
  • Formular ESt 1C, falls du beschränkt einkommensteuerpflichtig bist
  • Anlage KIND für jedes Kind, das bei dir noch als Kind zu berücksichtigen ist
  • Anlage Vorsorgeaufwand, falls du Vorsorgeaufwendungen hattest
  • für jede deiner Einkunftsarten die entsprechende Anlage (G, S, N, KAP, V, L, R oder SO) sowie, falls es sich um Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit handelt, für jeden deiner Betriebe die Anlage EÜR
  • Anlage SZE für die Ermittlung der nichtabziehbaren Schuldzinsen (gehört zur Anlage EÜR)
  • Anlage WEINBAU, falls du auch noch einen Weinbaubetrieb im Nebenberuf hattest
0
@blackleather

Anlagen Unterhalt
Bescheinigung EU/EWR
Anlage AV
Anlagen U
Anlage EVEÜR
Anlage Investitionsabzugsbeträge
Anlagen Zinsschranke
Anlagen FW
Anlage AUS
Und wenn es um 2010 geht: Anlage St

Leider weiß man auf Grund der Fragestellung so gar nicht, was der Fragesteller eigentlich wissen will. Er allerdings auch nicht. Deswegen ist die Aufzählung aller möglicherweise relevanten Anlagen nicht hilfreich.

Vielleicht kommt ja noch eine Erläuterung...

0

Was möchtest Du wissen?