Steuererklärung in Deutschland - Von Italien nach Deutschland gezogen?

2 Antworten

Deine Freundin wird ja sicher an dem Arbeitsplatzwechsel das Finanzamt beteiligen wollen und eine Steuererklärung daher abgeben. Dabei wird dann das im gleichen Jahr in Italien erzielte Einkommen im Progressionsvorbehalt mit berücksichtigt, ebenso wie dies von den Italienischen Finanzbehörden getan wurde.

Verzichtet sie auf die Geltendmachung von Werbungskosten, haushaltsnahen Dienstleistungen und andere steuerlich verwertbaren Auslagen, dann ist sie in Deutschland wegen der Steuerklasse I nicht verpflichtet, eine EkSt-Erklärung abzugeben.

Die Antwort ist leider überhaupt nicht richtig, sorry.

§ 46 Abs. 2 Nr. 1 EStG iVm § 32b Abs. 1 Nr. 2 EStG

0

Was möchtest Du wissen?