Steuererklärung halbes Jahr Azubi, danach Angestelt

2 Antworten

Es gibt zwei Gründe, dass die Annahme:

Ich dachte immer, dass man im ersten Jahr nach dem man ausgelernt hat, auf jeden Fall was zurückbekommt.

Bei Euch nicht stimmt.

Einmal die Steuerklassenkombination 3/5, da ist immer ein Nachzahlungsrisiko.

Ausserdem ist der Unterschied zwischen einer Ausbildungsvergütung (heute ja schon oft über 600,- Euro) und einer Vergütung einer Teilzeitstelle nicht mehr so gewaltig, als dass man sagen könnte da baut sich ein größerer Erstattungsanspruch auf.

Ausserdem kann es sein, dass der Arbeitgeber den Lohnsteuerjahresuasgleich gemacht hat (was der Normalfall ist) udn damit wurden die Unterschiede im Einkommen dieser Zeiträume schon ausgeglichen.

Was möchtest Du wissen?