Steuererklärung für Selbstständige unter Grundfreibetrag?

4 Antworten

Da das Finanzamt deine Umsätze nicht kennt, wirst du nicht drum herum kommen, die Einnahme-Überschuss-Rechnung zu erstellen (Die du als Anlage EÜR sowieso elektronisch übermitteln musst). Wenn du dann noch erklären kannst, wovon du trotz niedrigem Gewinn gelebt hast, kannst du beim Finanzamt anfragen, ob die auf die Einkommensteuererklärung verzichten.

Eine Pflicht zur Abgabe einer Einkommensteuer besteht wahrscheinlich nicht. Aber da wir die anderen Mittel, die ihm zum Lebensunterhalt zur Verfügung stehen, nicht kennen, könnte eine solche Pflicht doch bestehen. Wir wissen es hier nicht.

Eine Pflicht bestünde aber auf jeden Fall, wenn das Finanzamt zur Abgabe auffordert.

Bei der Gewerbesteuer sehe ich keine Pflicht, bei der Umsatzsteuer allerdings auf jeden Fall.

1
@EnnoWarMal

Hallo, da ich ja, wie schon erwähnt, die Kleinunternehmerregelung nach §19, Absatz 1 UStG in Anspruch nehme, weise ich in Rechnungen keine Umsatzsteuer aus.

0
@ArtePovera

Das hab ich ja verstanden. Aber offenbar hast du nicht verinnerlicht, dass eine Umsatzsteuererklärung dennoch übermittelt werden muss.

0

@Eifelia 👍vielen Dank! Sehr hilfreich

0

Um die Einnahmen-Überschuss-Rechnung zu erstellen könntest du z.B. das kostenlose Programm easy cash&tax ( https://www.easyct.de/ ) verwenden und dann über Elster (https://www.elster.de/) online an das Finanzamt senden.

👍vielen Dank! Sehr hilfreich

0

Wie passen denn Einnahmen und Grundfreibetrag zueinander?

Kannst du das vielleicht mal eben erläutern?

meine Steuererklärung

Welche? Umsatzsteuer? Gewerbesteuer? Einkommensteuer?

Hallo, mit Einnahmen meine ich alle Rechnungen die ich 2019 gestellt habe. Sie befinden sich zusammen gezählt unter dem Grundfreibetrag von 9.168 Euro. Es geht um meine Einkommenssteuer. Danke

0

Was möchtest Du wissen?