Steuererklärung 2011 werbungskosten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Benötigst du denn für deinen Beruf die sog. Berufskleidung ? Bist du Bäcker, Maurer, Dachdecker o.ä., also in einem Berufszweig, der eine typische Berufskleidung hat ?

Dann hast du mit Sicherheit auch die Belege von so einem Berufsbekleidungsgeschäft und kannst die Summe mit ansetzen.

Wird deine Berufskleidung vom Arbeitgeber gestellt, dir obliegt aber dessen Reinigung und Pflege ? Dann kannst du die Kosten hierfür mit ansetzen; entweder die mit Beleg nachweisbaren Kosten eines Textil-Reinigungsunternehmens oder du kannst errechnen, wieviele Waschmaschinenladungen du im Laufe des Jahres getätigt hast. Manche Programme für die Einkommensteuer haben da einen Rechner mit "eingebaut".

Gibt es in deinem Job keine typische Berufskleidung, sondern ganz normale Kleidung, die du auch im privaten Bereich tragen kannst, dann erkennt das Finanzamt die angegebenen Kosten für Berufskleidung nicht an.

Und wieso eigentlich die Grenze von 110,00 € ? Entweder du hast Kosten und kannst diese nachweisen bzw. glaubhaft machen oder nicht.

Eine Pauschale hierfür ist mir nicht bekannt. Die Pauschale für die Kontoführungsgebühren des Gehaltskontos in Höhe von 16,00 € schon. Die kannst du mit ansetzen.

Das ist das schöne bei den Werbungskosten, nach oben gibt es eigentlich keine Grenze, bis deine einbehaltene Lohnsteuer erreicht wird. Nur, ich kenne eigentlich keinen, der das schafft.

Also, nur Mut !!! Alles angeben (mit Belegen) was geht - die Steuerprogramme helfen dir dabei. (Steuertipps, WISO, Taxman etc.)

Das Finanzamt muss allerdings mitspielen....

Danke für die schnelle Antwort. Nun beträgt die Werbekostenpauschale 1000 Euro, welche ich ja durch meinen Fahrtweg abdecke, sehe ich das richtig? Da ich nun keine Belege für Berufbekleidung habe, sieht es nun schlecht aus, oder kann ich pauschal 110 Euro angeben und hoffen, dass das Finanzamt keine Belge fordert?

0
@hockey2011

Reinschreiben kannst Du, was immer Du als Ausgabe im Zusammenhang mit Deinem Beruf siehst. Ob Dein FA die Kosten anerkennt, ist eine andere Sache.

Die Kontoführungspauschale wird üblicherweise gegeben. Falls Du offensichtlich einen Bürojob hast, gibt es keine Berufskleidung. Möglich wären noch Telefonate vom priv. Anschluss als Pauschale von 20,00/Monat. Sowas fällt aber auch in die Rubrik "vielleicht". Versuch macht kluch!

0

Was möchtest Du wissen?