Steuererklärung - KAP 2013 - Zeile 17: ausländische Kapitalerträge

1 Antwort

Richtig, was in Zeile 17 angegeben ist, ist die Basis für die Besteuerung.

Die Übrigens Zeilen dienen dazu die Erträge/Verluste aus Aktienverkäufen, von den anderen Einkünften zu trennen.

Vielen Dank für die Antwort!

In Zeile 22 kommen die Stillhalterprämien. Auch diese sind somit bereits in Zeile 17 enthalten und wofür werden diese dann explizit angegeben? Dient das nur der Übersicht für das Finanzamt oder hat das einen anderen Grund?

0
@ben22

Weil die Prämien die für diese Geschäfte gezahlt wurden abzugfähig wären. Zeile 35

0
@wfwbinder

Hoffe ich raube Ihnen nicht zu viel Zeit, aber ich möchte dies alles genauer verstehen und daher muss ich noch nachhaken.

Wie ist Zeile 35 mit Zeile 22 verbunden? Bei Zeile 35 handelt es sich doch um Erträge aus Beteiligungen und bei Zeile 22 um Stillhalterprämien von Kapitalerträgen.

0

Arbeitnehmer: Können bei der Einkommensteuer CFD Verluste geltend gemacht werden ?

Wer kann mir helfen: Ich habe 2012 und 2013 mit CFDs nur Verluste gemacht. Diese habe ich nun mit der Einkommensteuererklärung in der Anlage KAP unter ausländische Kapitalerträge versucht geltend zu machen. Dies wurde mir nun abgelehnt. Werden Verluste nicht anerkannt ? Kann ich Einspruch einlegen. Für eine Antwort wäre ich dankbar.

...zur Frage

Pers. Steuersatz >25%, Anlage KAP

Folgendes Szenario: Ein Arbeitnehmer mit einem persönlichen Steuersatz von 52% (60 TEUR brutto, Steuerklasse 1) hat neben seinem Einkommen noch Kapitalerträge in Höhe von 20 TEUR erwirtschaftet - allerdings im Ausland. Die ausländische Bank hat keine Abgeltungssteuer abgeführt. Also werden die angefallenen Kapitalerträge in der Anlage KAP angegeben, um sie noch nachträglich zu versteuern. Wird der Fiskus unserem Klient nun die 20 TEUR Kapitalerträge mit der pauschalen Kapitalertragssteuer von 25% (+Soli und ggfs. Kirchensteuer) oder mit dem persönlichen Steuersatz von 52% versteuern?

...zur Frage

Steuernachzahlung nach Eingabe von Steuerbescheinigung unklar

Hallo zusammen,

ich habe gerade die Steuerbescheinigung meiner Bank in mein Steuerprogramm eingegeben und es verwundert mich, dass dadurch die Höhe der Steuererstattung sinkt, da ja die Abgeltungssteuer schon direkt von der Bank gezahlt wurde.

Hier die Zahlen: Höhe der Kapitalerträge (Zeile 7 KAP): 244,35€ Gewinn aus Kapitalerträgen (Zeile 8 KAP): 244,35€ Höhe des in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrags: 50€ (scheint irrelevant) Kapitalertragssteuer (Zeile 49 KAP): 48,60 Solidaritätszuschlag (Zeile 50 KAP): 2,65

nach Eingabe der Daten zieht mir das Programm von der angezeigten Erstattung 51€ ab, kann mir das jemand erklären, ich danke schon mal :)

Grüße Micha

...zur Frage

Steuerrecht Anlage KAP Zeile 15 bis 17 (Kapitalerträge)

Hallo,

Ich habe im Ausland Gewinne mit Wertpapieren (Aktien und Investementfonds) erzielt. Diese möchte ich versteueren.

Hat jemand Ahnung wo in der Anlage KAP (Zeile 15 bis 17) die Investementfonds bzw die Aktien eizutragen sind.

Vielen Dank für Tipps!

...zur Frage

Gibt die deutsche Steuerbescheinigung nur relevante Beträge für das deutsche Finanzamt an?

Vermutlich eine dumme Frage, aber ich muss auf Nummer sicher gehen. Ich bin deutsch, Steuerausländer, wohne in Schweden und bin 2015 voll steuerpflichtig in Schweden. Nun sendet mir mein deutscher Broker meine Steuerbescheinigung zu. Die Zahl, die da als Kapitalerträge angegeben wird (ca. 200€), deckt sicher aber garnicht mit den eigentlichen Kontoeingängen (durch Dividenden, ca 2200€). Ich nehme daher an, dass die Zahl, die in der Steuerbescheinigung von meinem deutschen Broker steht, irgendwelche Arten von Quellensteuern sind und nur das deutsche Finanzamt was angeht. Die eigentlichen Kapitalerträge von 2200€ werden _nicht_ angegeben -- ich muss sie manuell raussuchen und hier versteuern?! Wie wäre das, wenn ich Aktien verkaufe? Das alles selber zu berechnen ist ja schon ein Aufwand...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?