Steuerberatervertrag (vorzeitig) zu beenden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe schon gehört, dass Kollegen solche Verträge schließen.

So wie aus Deinem Vortrag hervorgeht, kannst Du wohl zum Ende 2019 kündigen, wobei der dann noch den 2019er Abschluss macht.

Wenn Du aber von dem Kollegen weg willst, frage ihn doch einfach, wie Ihr das anders machen könnt, damit Du schon mit der Januar Buchhaltung zu Deinem Wunschkandidaten kannst.

Ich würde auf ein Mandat, wo nicht mehr das volle Vertrauen herrscht, ehrlich keine Wert legen.

Wass issn das für ein komischer Vertrag?

2

Vertrag zwischen Gesellschaft und Steuerberatung. Interessant ist hierbei vielleicht noch, dass in monatlichen Raten gezahlt wird, die bereits die Jahresabschlussgebühren anteilig beinhalten.
Ein Steuerberaterwechsel ist beabsichtigt...

0
31
@Juppa

Nö. Die Zahlart ist eigentlich nicht interessant.

Es gibt keine vorgefertigten Steuerberatungsverträge. Jeder Vertrag ist anders, zumindest von Berater zu Berater. Deshalb kann die Frage auch niemand beantworten, der den vertrag nicht kennt.

1

Ausschüttung eines geschlossenen Immobilien- und Anlagefound? Wie geht es nun weiter?

Hallo

Ich habe vor 15 Jahren über den AWD einen geschlossenen Immobilien- und Anlagefound abgeschlossen. Mittlerweile habe ich dem AWD gekündigt. Nun habe ich ein Schreiben gekommen das der Found 2018 in die Ausschüttungsphase übergeht. Ausschüttungsvorschlag = 5% Beteiligung 10000€. Die Ausschüttung soll ca. Mitte 2018 beginnen.

Meine Fragen: Wie wird das Geld ausgezahlt? In Raten monatlich oder jährlich? Welche Ratenzahlungen kann ich erwarten?

Ich möchte gerne die volle Summe 2018 ausbezahlt bekommen! Lohnt es sich für mich der Vertrag zu kündigen? Ich könnte zum 30.06.2018 kündigen und würde dann Ende 2018/Anfang 2019 an mein Geld kommen. Die Dame an der telefonischen Hotline der Gesellschaft teilte mir allerdings mit, das der Vertrag eigentlich nicht dafür vorgesehen ist!

Gruß und vielen Dank für eine aufschlußreiche Antwort

...zur Frage

Mit welchem Abfindungsfaktor kann ich in meinem Fall wirklich rechnen?

Folgender Fall liegt vor: Ich bin 57 Jahre alt, seit 17 Jahren in der Firma beschäftigt und nun findet ein grösserer Stellenabbau statt. Lt. Rahmensozialplan wurde uns arbeitergeberseitig eine Abfindung mit dem Faktor 0,8 angeboten. Also Bruttomonatgehalt X Beschäftigungsjahre X 0,8 Zusätzlich habe ich die Möglichkeit in eine Transfergesellschaft zu gehen, muss mich aber sehr schnell innerhalb einer Woche entscheiden. Dann würde meine Kündigungsfrist von jetzt 10 Monaten auf 12 Monate verlängert und ich würde in dieser Zeit ein Transferkurzarbeitergeld in Höhe von 80 % meines Nettogehalts bekommen, aufgestockt durch den Arbeitgeber. Da ich z. Zt. im Krankengeld bin, fängt meine Kündigungsfrist erst ab 01.10.2017 an. Ich wäre also insgesamt bis zum 30.09.2018 noch weiterhin in einem Arbeitsverhältnis. Mein Anwalt sagte mir allerdings, dass er bei meinen Voraussetzungen bei der Abfindung den Faktor 1,5 einklagen wolle. Dieses steht aber im Widerspruch zu Allem, was ich bisher hier im Internet gelesen habe. Es wäre dann zwar eine fast doppelt so hohe Abfindung, aber wenn er das nicht erreicht, geht mir nicht nur dass Geld verloren, sondern auch der Eintritt in die Transfergesellschaft, sowie die verlängerte Kündigungsfrist. Hat jemand in solch einer Situation Erfahrungswerte ?

...zur Frage

Aufhebungsvertrag wieder rückgängig

Hallo, ich arbeite im Betrieb meiner Familie und habe jetzt ein Jahr Ausbildung hinter mir. Diese wollte ich nun vorzeitig beenden und wir haben einen Aufhebungsvertrag geschlossen, da ich studieren will. Könnte man diesen im Notfall wieder rückgängig machen? Beide Seiten wären damit sofort einverstanden, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung im Fitness-Studio bei Rheuma möglich?

Ein an Rheuma erkrankter Freund unterschrieb einen Jahresvertrag in einem Fitness-Studio. Als er nach einigen neuen Schüben nicht weiter trainieren konnte, wollte er den Vertrag vorzeitig kündigen. Das Fitness-Studio bestand aber auf Erfüllung des Vertrages. Muss der Freund trotzdem weiter zahlen, schließlich kann er ja nicht weiter trainieren?

...zur Frage

Insolvenz seit 2014 December?

Hallo zusammen,habe da eine frage

Seit 2014 December bin ich in der Insolvenz gemeldet.2016 März endete mein Wohlverhaltensphase so das ich Steuern von Finanzamt ab 2016 März an mich behielt.Mein Insolvenz endet 2019 December.Nun bin seit 2012 Juni in einem betrieb beschäftigt leider kam es zu einer kündigung zum 28.2.2018.Seit December 2017 bin ich Arbeitsunfähig die müsste laut meine Ärtzin bis Juli-August 2018 andauern.Da das Entgeldfortzahlung vom Krankenkasse ca.1500€beträgt und ich Pfändungsfreiebetrag mit vier Kinder bis 2400€habe fehlen mir also ca.900€bis Pfändungsf.betrag.Zum Kündigung haben wir Gerichtlich beschlossen 8000€Brutto Abfindung und Netto müsste ca.6000€sein.Habe einen Antrag beim Gericht gestellt das ich seit December 2017 inbezug von krankengeld bin und fortlaufend bis Juli-August noch eventuell wäre,sodass die differenz vom Krankengeld zum Pfändungsfreibetrag2400€=900€ aufgestockt werden ab Januar bis Juli August.Meine frage?Würde das Gericht diesem antrag zustimmen mit der Netto Abfindung von ca.6000€

Bitte um einen rat

Danke im voraus

...zur Frage

Gilt ein Sonderkündigungsrecht der Wohnung bei Pflegebedürftigkeit?

Vorhin stellte mir ein Freund eine Frage, die ich nicht beantworten konnte. Ich habe eine Vermutung, aber stelle die Frage lieber hier.

Seine Schwiegermutter kann sich nicht mehr selbst versorgen. Eine Unterbringung im Pflegeheim ist aber nicht notwendig. Aber tägliche Betreuung.

Der Freund und seine Gattin haben dann für die Schwiegermutter/Mutter die Nachbarwohnung in ihren Haus angemietet, weil die gerade frei wurde. Nun möchte die Schwiegermutter natürlich so schnell wie möglich aus ihrem Mietvertrag.

Kommt man unter die gesetzliche/vertragliche Kündigungsfrist? Der Vermieter ist nicht zu einer Kulanzregelung bereit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?