Steuer: Welche Telefonkosten / Handykosten kann ich als Selbständiger beim Finanzamt absetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Handy muss ich wfwbinder widersprechen. 80 Prozent bekommst Du da betrieblich gut und gerne durch. Zu diesem Sachverhalt am besten mal einen Steuerberater konsultieren.

Wenn es nur einen Anschluss gibt, sind die Kosten zu 50 % betrieblich udn zu 50 % privat. andere Aufteilung wird man schwer durchbekommen. Insbesondere bei Flatrate. Sonst nach dem Einzelnachweis.

beim Mobiltelefon das gleiche.

Hat man unterschiedliche anschlüsse ist es ja klar was betrieblich und was privat ist.

Steuer beim freien Journalisten im Nebenjob

Hallo, ich arbeite hauptberuflich bei einem Unternehmen.

Nebebei schreibe ich am Wochenende regelmäßig für eine lokale Tageszeitung, die mich dafür mit ca. 200-500€ netto/Monat entlohnt. Die Entlohnung erfolgt über s.g. Honorar-Gutschriften, auf der keine Steuer angezogen wird.

Fragen:

  1. Muss ich diesen Nebenverdienst beim Finanzamt melden?
  2. Gibt es bei freien Journalisten im Nebenjob eine Steuerfreibetragsgrenze?
  3. Wie hoch wäre der Steuersatz für diese Nebenverdienste? Ausgehend von einem Jahreseinkommen von 3600€!?
  4. Wenn ich Steuern zahlen muss, was kann ich absetzen? Arbeitszimmer in meinem eigenen Haus? Internet? Telefon? Kaffee? Essensausgaben für Interviewpartner? Kosten für neue Kamera, PC? Fahrten zu Veranstaltungen über die ich berichte?

Bitte hierzu um eure Hilfe. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?