Steuer Nachzahlung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Steuernachzahlung als Ausgabe? Doch wohl nicht Einkommensteuer? Dann würde ich meine Vorauszahlungen jährlich auf Null setzen lassen damit ich die Nachzahlung im Folgejahr dann als Ausgabe absetzen kann. Da braucht es dann keine Steuersparmodelle mehr und Merkel und Co müssen verhungern. Prima Idee!

Bei ESt sicher nicht, bei USt wohl ja.

Und bei GewSt und LSt?

1

Natürlich sind es Ausgaben.

Eine gute Entschuldigung gegenüber den Partnern im Haushalt;-)

Ausgaben ist kein steuerlicher Begriff oder?

2
@LittleArrow

Ist es nicht.

Gleichwohl ist jedoch die Intention des Fragestellers erkennbar. Die Frage offenbart jedoch zugleich einen Wissenskrater eines Ausmaßes, dessen nur eine fundierte Beratung Herr werden kann.

Deshalb genau diese Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?