Steuer klasse 3 mit 2 Kinder?

3 Antworten

Abseits des Streites zwischen Schneeweißchen und Rosenrot, den hier klar Schneeweißchen gewinnt, Folgendes:

Im Kern hat Rosenrot recht: KiG steht den Eltern nur zu, wenn das volljährige Kind zum Beispiel in der Ausbildung ist. Da aber nun die Ämter noch nicht flächendeckend mit Kristallkugeln ausgerüstet sind, können sie nicht wissen, ob der Nachwuchs eine Ausbildung macht. Das muss man denen dann schon selber mitteilen.

Und dann klappt es auch wieder mit dem Kindergeld.

Es geht m.E. eher um die elstam-Daten.

0
@Andri123

Ach richtig, ich Dummkopf!

Die haben ja schon alle Kristallkugeln.

Sorry!

0
@EnnoWarMal

Nein, ich meinte, ob die eingetragenen Kinder da überhaupt so wichtig sind, wenn Kindergeld ohnehin bezogen wird. Das wirkt sich doch nur auf den Kirchensteuerabzug aus, oder? Reicht da nicht die Steuererklärung mit Anlage Kind?

1
@Andri123

Das ist natürlich richtig.

Je nach Arbeitgeber wird aber das eine in das andere eingreifen und man darf nicht vergessen, dass seit 2004 nicht mehr das gezahlte Kindergeld, sondern der Anspruch auf Kindergeld Vergleichsmaßstab für die Günstigerrechnung (KiG vs. KFB) ist. Man kann also im Zweifel das unzutreffend nicht erhaltene KiG nicht mehr reparieren.

1

Ich nehme mal an das die einen Nachweis über ihren ältesten haben wollen, ob ihm noch Kindergeld zusteht.
Aber da er in einer Ausbildung ist bekommt er noch Kindergeld. Sie müssen sicher nur eine Bescheinigung einreichen das ihr Sohn In Ausbildung ist und gut ist.

Hör doch auf -

Kindergeld steht den Eltern zu (wurde hier schon tausendmal behandelt).

1

Was möchtest Du wissen?