Steuer bei Wohnungsverkauf ???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in 2011 weiterhin für den Verkauf von Immobilien. Man versteht darunter die Besteuerung des Gewinns der durch den Immobilienverkauf entsteht.

Es gibt jedoch zwei Ausnahmen, wann der Gewinn nicht versteuert wird. Das ist zum einen der Fall, wenn zwischen Kauftag und Verkaufstag mehr als zehn Jahre vergangen sind. Zum anderen wenn der Verkäufer und vorherige Eigentümer die Immobilie mindestens drei Jahre lang selbst genutzt

http://www.forwarddarlehen-vergleich.de/blog/spekulationssteuer-immobilienverkauf-hoehe-2010-2011/

47

Jetzt bekommt Dr. strg.c schon für seine halben Sätze die hilfrei

0
47

Zum anderen wenn der Verkäufer und vorherige Eigentümer die Immobilie mindestens drei Jahre lang selbst genutzt

Und was Falsches auch noch plagiatiert.

0

Die Spekulationsfrist ist für diese Immobile bereits abgelaufen. Damit fällt keine Steuer an.

47

DH. Kurz und knapp und richtig.

Besser als die "hilfreichste Antwort" von Dr. Guttenplag.

0

Immobilienverkauf und EigentümerRücklage

Ich möchte eine Eigentumswohnung verkaufen. Der Kaufpreis soll 120.000 Euro betragen. Was geschieht dabei mit der Eigentümerrücklage. Mein Anteil beträgt derzeit ca 10.000 Euro. Muss ich die auf den Preis draufschlagen ? Oder kann ich das Geld aus dem Gemeinschaftspott nehmen und der Käufer/Nachfolger zahlt dann wieder etwas ein ? Gibt es da allgemeine Regelungen oder liegt das im Ermessen der Eigentümergemeinschaft (wobei ich wenig Hoffnung auf ein Entgegenkommen habe...

...zur Frage

Vermiete unter, mit wieviel Steuern muss ich mehr rechnen?

Hallo,

folgender Sachverhalt:

ich habe ein Netto Einkommen von ca. 1100€ Wohne in Hamburg Steuerklasse 1 (zahle eine Kaltmiete von ca. 520€)

Nun will ich an eine Bekannte eins meiner Zimmer pro Nacht vermieten, da sie unregelmäßig in Hamburg arbeitet. Stelle mir da 15€ pro Nacht vor. Im Schnitt wäre das für mich ein Monatliches Einkommen von ca. 180€ sprich 180€ Gewinn.

Ich würde aber nun gerne wissen wieviel das ca. pro Monat wäre, oder auch im Jahr, was ich mehr an Steuern bezahlen muss?

Derzeit sollte laut Brutto/netto-Rechner meine Steuer monatlich bei ca. 405,25€ liegen.

...zur Frage

sehr hoher Bausparvertrag - Reduzierung - Kündigung ???

Guten Tag,

folgender Sachverhalt:

Unser Sohn hat sich zu Beginn der Ausbildung (vor 4 Jahren) eine Bausparvertrag aufschwatzen lassen (zugegebenerweise mit unserem Wissen) mit einer horrend hohen Bausparsumme. Nämlich 150.000 Euro. Seinerzeit schien uns das schlüssig und o.k.

Leider hat sich zwischenzeitlich herausgestellt, dass dies wohl sehr dumm war.

Was ist jetzt am vernünfigsten. Reduzieren (Minimum ist 50.000 Euro damit der Darlehnszins bei 3,4 % bleibt, ansonsten werdens 3,9%). Oder kündigen? Einbezahlt sind ca. 5.500 Euro. Wohneigentum, Kaufen oder Bauen, ist geplant.

Die Abschlussgebühr ist wohl in jedem Fall zum Teil in Sand gesetzt. Aber lieber jetzt eine vernünftige Regelung als zu spät.

Bin überaus dankbar für gute Ratschläge.

Grüsse

Elmam

...zur Frage

Der ADAC bietet Zielsparen an-15 Jahre lang 75 Euro mtl. und am Ende fast 20.000 Euro-lohnt sich das?

Wenn ich beim ADAC diesen Vertrag abschliesse und 15 Jahre lang monatlich 75 Euro einzahle, bekomme ich am Ende fast 20.000 Euro. Ist das wirklich ein super Angebot?

...zur Frage

Ich überleg mir, ob ich Baugrundstück verkaufen soll, Einnahme 100.000 Euro, was ist mit Steuern?

Bin am Überlegen, ob ich ein Baugrundstück (brauche ich selber nicht) verkaufen soll. Ich könnte ca. 100.000 Euro Einnahme dadurch haben. Aber was ist dann mit Steuern? Wird mich das Finanzamt schröpfen? Ich habe sonst nur eine kleine Rente von rund 500 Euro.

...zur Frage

Steuern bei Tippgeber?

Hallo,

bin seit kurzem bei einem Vermögensplaner Tippgeber. Muss nun ein Gewerbeanmelden und wollt nun fragen wie es mit den Steuern aussieht. Da ich nicht damit rechne, dass ich im jahr mehr als ca 1500 Euro verdiene, wollt ich wissen wie viel Steuern ich ca zahlen muss. Kenn mich leider nicht wirklich damit aus.

MFG Nadine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?