Steuer bei Einkauf vom Händler und Verkauf an Privat?

1 Antwort

Der Denkfehler ist, dass Du für den Einkauf 116,- Euro zahlst (inkl. 16,- Euro USt.) und wenn Du für 116,- Euro verkaufen würdest, die 16 Euro Umsatzsteuer natürlich an das Finanzamt abführen musst. Allerdings abzüglich der Dir in Rechnung gestellt Umsatzsteuer, als Vorsteuer.

Ein Nullsummenspiel.

100,- Euro netto eingenommen, 100,- Euro netto ausgegeben. = 0,- Euro.

Finanzamt 16.,- Euro abzuführen, aber abzüglich 16,- Euro Vorsteuer. Also auch 0,- Euro.

Deine Kosten machen den Verlust aus, denn Du hast ja Telefoniert, bist hin udn her gefahren usw.

Du musst für mindesten 120,- Euro + 16 % verkaufen, um langsam ins Geld zu kommen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?