Steuer auf Mieteinnahme

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur wenn Du für die Vermietung anteilig mehr nimmst als Du selbst zahlst und dann auch nur wenn es sich um einen Nennenswerten Betrag handelt.

Annahme. Die Wohnung hätte 3 Zimmer, Küche Bad. Insgesamt 60 qm. und kostet warm 600,- die drei Zimmer haben jedes 15. 2 Behälts Du eines wird vermietet. also 2/3 zu 1/3 weil Bad und Küche gemeinsam genutzt werden. Also kannst du von ihm für das zimmer auch 1/3 der warmmiete nehmen, also 200,- plus zuschalg für Strom usw.. Wenn Möbl mitvermietet werden auch dafür. also im Beispiel würde ich mir bis 250,- o. Möbel und bis 275 mit Möbel keine Gedanken machen.

Der Mieteinnahme steht auch ein (anteiliger) abzugfähiger Mietaufwand gegenüber. Der Mietgewinn ist steuerpflichtig (Angaben in Anlage V zur Einkommensteuererklärung).

Ob der steuerpflichtige Mietgewinn zu einer Steuerzahlung führt, hängt von Deinen übrigen steuerpflichtigen Einkünften (unselbständige Arbeit, Gewerbebetrieb, Kapitaleinkümfte, Sonstige Einkünfte etc.) ab.

Wann wäre eine Eigentumswohnung im Verhältnis zur Miete zu teuer?

Jetzt mal bitte die niedrigen Zinsen nicht mit berücksichtigt. Nur in Hinblick auf den Kaufpreis und ob es sich lohnt zu Mieten oder Kaufen. Wir stellen uns ein Objekt vor, was sowohl zur Miete als zum Kauf steht ( kann man sich aussuchen. Der Banker sagt: beträgt der Kaufpreis maximal die 18 facher Jahresmiete = kaufen. 20 fache Jahresmiete auch noch kaufen, sofern es sich um das absolut perfekte Traumobjekt handelt. Kostet der Kaufpreis das 25 fache einer Jahresmiete : nicht kaufen sondern lieber Mieteb. Was meint ihr, stimmt das so. Oder kann man auch noch Wohnungen ruhig kaufen, die etwa da 28 fache einer Jahresmiete kosten ( das ist bei uns so der übliche Kurs im Moment ).

...zur Frage

übernimmt die Grundsicherung die Mietkosten in einer WG?

Hallo!

Meine Oma (883 Euro Rente - sie bezieht keine Sozialleistungen) und ihr Freund wohnen zusammen in einer Wohnung (es ist ihre Eigentumswohnung). Ihr Freund wird demnächst auf Grundsicherung angewiesen sein. Er zahlt bisher eine kleine "Miete" und Essenszuschuss an meine Oma. Beide hätten aber auch getrennte Zimmer, Kühlschrank und Bett....wie könnten wir das am besten machen? Müsste dann die Mieteinnahme meiner Oma versteuert werden? bisher war es kleiner Betrag als Beteiligung an Nebenkosten und Lebensmittel....

Viiiiiiiiiiiiielen Dank! Würde mich über einen guten Tipp freuen!

Hat jemand einen guten Tipp???

Lieben Gruß Andrea

...zur Frage

Muss ich Erlöse aus einem Immobilienverkauf versteuern, wenn ich das Geld zuhause "unter der Matratze" lagere?

Es geht mir nicht um die Spekulationssteuer, sondern lediglich um Einkommenssteuer. Aber solange ich das Geld nicht anlege und somit keine Zinsen erziele - und solange es keine Vermögenssteuer gibt - müsste ich das Geld doch zuhause (oder in einem Safe) lagern dürfen. Korrekt? ich danke für entsprechende Antworten!

...zur Frage

Wenn bei der Kfz-Versicherung die SF-Klasse steigt, müßte der Beitrag doch sinken?

Wundere mich über den neuen Beitrag meiner Kfz-Versicherung: obwohl die SF-Klasse gestiegen ist (von 5 auf 6 ) geht der Beitrag rauf, da stimmt doch was nicht? Oder was meint Ihr?

...zur Frage

Zinsen versteuern wenn Wohnort nicht in Deutschland

Bin in der Schweiz umgezogen und verdiene dort nun mein Geld. In Deutschland habe ich bislang ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland gehabt, auf dem etwa 50.000€ liegen. Die Bank of Scotland kann man laut deren AGBs aber nur nutzen, wenn man einen deutschen Wohnsitz hat.

Nach meinem Umzug in die Schweiz habe ich meine Anschrift dort auf die Anschrift meiner Eltern geändert - ist das legal?

Wie ist es in diesem Jahr mit der Steuer? Kann ich in Deutschland pauschal die Abgeltungssteuer abziehen lassen und auch auf den Freibetrag verzichten und damit ist alles gut? Oder muss ich die Zinsen eigentlich in der Schweiz versteuern? Ich habe die Vermutung, dass ich mit der momentanen Lösung Probleme bekommen kann.

...zur Frage

Kann mein Vater für mich bürgen?

Guten Tag,

ich möchte mir ein Auto im Wert von 10.000€ kaufen und bin noch bis 01/2016 in der Ausbildung. Ich könnte mir alles leisten (150€ im Monat) usw das ist alles geklärt, aber jemand müsste bürgen, da dachte ich direkt meinen Vater nehmen, aber er meint dass das nicht geht, weil er für meine Mutter bürgen muss und die UND er sich dieses Jahr jeweils ein neues Auto gönnen wollen, zusätzlich muss nächstes Jahr ein neuer Kredit für's Haus her und er meint es kann sein das er diesen dann nicht mehr bekommt.

Stimmt das, oder kann er trotzdem für mich bürgen, ohne einen Nachteil davon zu tragen?

Vielen vielen Dank für die Antworten schonmal, diese sind mir sehr wichtig!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?