Steht mir Nutzungsausfall zu wenn ich kulanterweise von Kfz Werkstatt gratis Auto krieg?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dir die Werkstatt ein Auto anbietet, dann solltest Du es auch annehmen. Der Nutzungsausfall entfällt dann. Sottest Du den Leihgwagen ablehnen, bekommst Du auch kein Nutzungsausfall. Du hättest ja den Wagen in Anspruch nehmen können und hast darauf verzichtet.

Quatsch ! Als Geschädigter kannst du wählen, wo, wann,was..........

Als "Kaskoinanspruchnehmer" gibs eh keinen Nutzungsausfall.

0
@Fragfreund

Du irrst Dich. Habe gerade einen Streitfall laufen. Es ist so wie ich es geschrieben habe. Wurde mir vom Anwalt auch so bestätigt. Wer auf einen Leihwagen verzichtet bekommt unter Umständen gar nichts.

0
@Fragfreund

Du irrst Dich. Habe gerade einen Streitfall laufen. Es ist so wie ich es geschrieben habe. Wurde mir vom Anwalt auch so bestätigt. Wer auf einen Leihwagen verzichtet bekommt unter Umständen gar nichts.

0
@Fragfreund

Du irrst Dich. Habe gerade einen Streitfall laufen. Es ist so wie ich es geschrieben habe. Wurde mir vom Anwalt auch so bestätigt. Wer auf einen Leihwagen verzichtet bekommt unter Umständen gar nichts.

0
@Fragfreund

Da liegst Du oder Dein Vorstandsfreund aber total daneben. Und dann auch noch das Wort "Quatsch" in den Mund zu nehmen, ist schon eine bodenlose Frechheit.

Wenn man ein kostenfreies Mietfahrzeug ablehnt, steht hier keinesfalls ein Nutzungsausfall zu. Da man das eigene Fahrzeug eben nicht nutzen musste oder wollte. Die Rechtsprechung ist hier eindeutig! Und der Anwalt von Althaus - er hat wohl 3 x die Auskunft bekommen - hat hier absolut Recht.

0

Da es in dem Fall keinen Nutzungsausfall gibt, kannst Du auch keinen Ersatz dafür beanspruchen (die Versicherung ersetzt Schäden). Dass ein strafrechtlicher Sachverhalt entsteht, wenn Du es trotzdem versuchst, bezweifle ich allerdings. Wenn man spitzfindig sein will, könnte das in Richtung Betrug gehen.

kulanterweise von Kfz Werkstatt gratis Auto krieg?

Wenn das wirklich so wäre, wäre es ebensowenig anzurechnen wie ein gratis von einem Verwandten überlassenes Auto. Aber: Ich bezweifele, dass eine Werkstatt Dinge verschenkt. Das wird üblicherweise in die Gesamtkalkulation mit aufgenommen und ist im Prinzip dann nicht gratis, sondern ein nicht gesondert ausgewiesener Mietwagen. Wenn meine Vermutung zutreffend ist -das kann ich natürlich so nicht abschließend beurteilen- dann bekommst Du massive Probleme mit der Versicherung, denn Mietwagen und Nutzungsausfall gleichzeitig kann man nicht beanspruchen.

Was möchtest Du wissen?