Steht einem älteren Arbeitnehmer keine Kur mehr zu?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leistungen zur medizinischen Rehabilitation können Sie nicht erhalten, wenn Sie

  • wegen eines Arbeitsunfalls, einer Berufskrankheit oder einer Schädigung im Sinne des sozialen Entschädigungsrechts gleichartige Leistungen von einem anderen Rehabilitationsträger erhalten können

  • eine Rente wegen Alters von wenigstens 2 Dritteln der Vollrente beziehen, einen entsprechenden Antrag gestellt haben oder in den nächsten 6 Monaten einen Antrag stellen wollen

  • Beamtin oder Beamter oder diesem Personenkreis gleichgestellt sind

  • eine Versorgung wegen Erreichens einer Altersgrenze beziehen

  • sich bereits in der arbeitsfreien Phase der Altersteilzeit befinden oder innerhalb der nächsten 6 Monate nach Antragstellung gehen werden

  • Leistungen beziehen, die regelmäßig bis zum Beginn einer Altersrente gezahlt werden.

http://kuerzer.de/MgR0Siuke

Sie sollten der Erhaltung und wiederherstellung der Gesundheit dienen udn jedem zusthen der sie braucht.

ch kann mir aber in der Kostensituation vorstellne, dass man sehr eng damit umgeht.

Jedem arbeitenden BFA-Mitglied steht bei Bedarf eine Kur zu. Du musst daher sofort Widerspruch einlegen. Am Besten durch Deinen Hausarzt. Außerdem kann der Dir eine Verschlimmerung bestätigen. Wer eine Kur bekommt oder nicht, hat nichts mit dem Alter zu tun. Die Rententräger versuchen natürlich, Ältere auszuklammern. Du musst Dich einfach wehren.

Was möchtest Du wissen?