Steht ein Börsencrash bevor?

3 Antworten

Ich denke auch, der Boden ist bald erreicht. es ist nur noch geplänkel. Man sieht es daran, dass die Börsen meist bei Eröffnung verlieren und dann durch den Tag wieder aufholen.

Ein Totalcrash ist extrem unwahrscheinlich.

Ich denke, dass es soweit nicht kommen wird. Die Aktienmärkte befinden sich in einem allgemeinen Abwärtstrend, werde jedoch bald den Boden gefunden haben und dann langsam normalisieren. Das es zu einem Crash mit dem Konkurs zahlreicher Aktiengesellschaften kommt glaube ich nicht. Also immer schön Ruhe bewahren.

wenn ich mir die letzten 12 monate ansehe, speziell den monat oktober, würde ich sagen: den haben wir schon. der DAX stünde ohne VW bei ca 4.000 punkten, also eine einbusse von 50% in 12 monaten. als baisse wird es allemal bezeichnet, für mich ist es ein crash.

Student: 400€ Job+ Freelancer. Frage zur Steuer

Hallo!

Ich habe eine Frage. Ich studiere hauptberuflich und arbeite auf 400 Basis (ist ja steuerfrei). Jetzt habe ich die Möglichkeit zusätzlich als Freelancer (also nebenberuflich selbständig) ein paar Stunden die Woche von zu Hause aus zu arbeiten (online) bei einer Firma, bei der ich mal ein Praktikum gemacht habe. Da würde so 150-200€ rauskommen, in den Semesterferien vielleicht etwas mehr.

Nun als Frage: wie läuft das mit dem versteuern? Wird brutto oder netto ausgezahlt? Wird die Steuer gleich mit abgezogen oder muss ich sie quasi "zurück legen" und beim Lohnsteuerjahresausgleich wieder zurückzahlen? Der 400€ Job wird nicht miteingerechnet, oder?

Wichtig zu erwähnen, wäre noch: bin über 25, also kein Kindergeld mehr, studentisch versichert bei der Krankenkasse und erhalte kein Bafög.

Kennt sich jemand damit aus? Wollte mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen, bevor ich mich entscheide. Meint ihr das würde sich lohnen für 150-200€ oder dürfte ich eh nur ein paar Euros behalten?

...zur Frage

Wie werde ich Unternehmensanalyst bzw. Finanzanalyst? Wie werde ich Fondsmanager?

Das sind die Fragen, die bei mir seit Wochen im Kopf hängen geblieben sind, aber eine gezielte Antwort/Rezept darauf, wie ich dieses Ziel/diese Ziele erreichen kann wurde mir nicht gegeben, die meisten Artikel o.ä. sind überhaupt nicht aktuell. So einiges weiß ich zwar auch schon, also ich vermute zumindest, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen hab, bin 19 Jahre alt und studiere Banking and Finance (momentan im 2. Semester). Mir würden Erfahrungsberichte und gezielte Antworten auf meine Frage/Fragen sehr weiter helfen. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wie seht ihr die Metroaktie bilanziell und strategisch?

Ist ja von 20 auf 11 runter gekommen, bei gleicher Divi und nur geringem Gewinnrückgang wegen schwachem russischen Rubel. Da kann man doch langsam mal 100 oder 200 Stück kaufen, oder?

...zur Frage

Jetzt Rente, dann kein Kidesunterhalt mehr zahlen?

Hallo! Ich erfuhr jetzt, dass mein Ex frühzeitig in Rente gegangen ist. Er freut sich ´n Wolf, weil er nur noch etwa 1000€ Rente bekommt und meint, dass unseren Kinder nun nur noch 230€ zustehen. Kann mir mal jemad erklären, wie ich zwei halbwüchsige Kinder mit 230€ "unterhalten" soll? Vorschuss von JA ist nicht, denn dazu sind die schon zu alt. Es kann doch wohl nicht angehen, dass er sich auf diese Art ganz aus seiner Pflicht rauszieht und sich dabei eins grinst, mal abgesehen davon, wie niedrig diese Verfahrensweise rein moralisch angesiedelt ist. Besteht die Möglichkeit, dass er vom Sozialamt Unterstützung bekommt oder irgend etwas in der Richtung? Oder soll ich meinen Kindern jetzt wirklich sagen müssen: Sorry, erfolgreich vorm Zahlen gedrückt.

...zur Frage

Jobcenter wartet auf ALG1 Bescheid und zahlt immer noch nicht

Guten Tag,

hab schon seit einigen Monaten nur Probleme mit den Ämtern.

Konnte jetzt auf meinen speziellen Fall noch keinen Rat finden.

Es sieht folgendermaßen aus, habe bis zum september 2013 einen Bundesfreiwilligendienst absolviert.

Jetzt war der Bundesfreiwilligen Dienst zu Ende, ich hab mir erstmal einen Schulplatz rausgesucht. Und direkt eine Schule besucht.

Ein Monat später musste ich meinen ALG2 Antrag verlängern. Mein Sachbearbeiter meinte,ich muss sofort die Schule beenden und eine Absage hinschicken zu ihm bringen. hab ich gemacht.

Ich war unter druck und hatte angst schon wieder in die komplette finanzielle Misere zu geraten. Ich hab die Schule beendet, gab so schnell keine weitere möglichkeit.

Seitdem läuft bei mir nix und mir gehts einfach nur mies. Naja, mein ALG-2 Antrag lief im Dezember dann wieder.

Nun ist es aber so,weil ich ja in die ALG-1 Kasse eingezahlt habe, bekomme ich einen TEil ALG-1 und einen TEil ALG-2.. Die Jobcenter EInkünfte liefen vom oktober is januar wieder. Der Alg-1 Antrag wurd mir dann im januar bestätigt. Dadurch stehe ich jetzt wieder vor einem neuen ALptraum, dass Jobcenter wollte jetzt zum 01. Februar den ALg1 Bescheid bekommen.

Hab den Bescheid dort rechtzeitig abgegeben, doch auf einmal läuft diesmal vom Jobcenter kein Geld.

Jetzt wär die Frage, wann ich mit dem Geld vom Jobcenter rechnen kann und wieso die überhaupt wieder die Zahlung eingestellt haben..

Das ja das letzte, man ist bereit jeden Job zu mache, sich selbstständig weiterbildungen zu machen,60 Bewerbungen im Monat zu schreiben. Hat aber nur Bange vorm Briefkasten und weiteren Mahnungen.

Es heißt hartz-4 Grundsicherung wär das absolute Minimale einkommen. Aber seit 5 Monaten läuft jedes mal nur die hälfte.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Steuern wir auf eine neue Finanzkrise zu, eure Einschätzung?

Kommt größeres Ungemach -aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet- auf uns in den nächsten 1-2 Jahren zu?

Bill Gates erwartet lautet eines Finanzberichts auf Finanzen100, dass wir auf eine Finanzkrise großen Ausmaßes zusteuern. Der in Börsenkreisen berühmte Warren Buffett sitzt auf viel Cash und investiert fast nicht. Die Tatsache, das Warren Buffett als Börsenguru sehr zurückhaltend ist, würde ich durchaus als Warnsignal deuten. Er muss sich auch in einem Brief an seine Aktionäre eher vorsichtig geäußert haben. Auch Bill Gates ist eigentlich nicht als Pessimist bekannt und eher besonnen einzuschätzen.

Tatsache ist, viel Wachstum ist derzeit auf einer merkwürdigen Zinspolitik aufgebaut und die Staatsschulden sind global betrachtet recht hoch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?