StB Bemessungsgrundlage für Abschlussrechnung ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anmerkung: Ich freue mich grundsätzlich über jede fundierte Antwort oder Hinweis von Euch. Die Fragestellung lautet: Ist es richtig wenn StB A für seine erbrachten Leistungen 110.000 € statt 10.000€ als Bemessungsgrundlage ansetzt ? Oder noch allgemeiner formuliert: ist der Bemessungsgrundsatz immer der erzielte Umsatz vom ganzen Jahr ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Umsatzsteuer gibt es keine fiktiven Umsätze. Entweder gab es Umsatz, dann wird nach Umsatz abgerechnet, oder es gibt keinen Umsatz, dann wird vermutlich nach Mindestsatz oder Zeitgebühr abgerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was willst du jetzt wissen?

Also wenn ein Steuerberater eine Buchhaltung erledigt da gibt es schon mal keinen fiktiven Umsatz!!!

Kann es sein das du irgendwelche Hausaufgaben erledigen sollst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eggode 27.04.2013, 20:48

Danke f

0
Eggode 27.04.2013, 21:04

Danke für Deine Rückmeldung ! Frage: Welche Summe ist Bemessungsgrundlage für StB A 10.000€ oder 110.000€ ?

Hausaufgaben ? Meine geschätzte StB hat am Wochende frei und ist ab Montag für 2 Wochen im Urlaub.

0

§ 33 (6) StBVV:

"Gegenstandswert ist der jeweils höchste Betrag, der sich aus dem Jahresumsatz oder aus der Summe des Aufwandes ergibt. "

Welches Problem taucht bei der Formulierung bei dir auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?