Stabilisieren offene Immobilienfonds und Rentenfonds einen Dachfonds?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Idee von Dachfonds ist, in verschiedene Anlageklassen zu investieren. Es gibt natürlich verscheiden Arten von Dachfonds. Dachfonds bei denen die Zielfonds nur Aktienfonds sind, dann gibt es DF mit 50% AF und 50 % RF, dann welche mit 30 % AF und 70 % RF u.s.w.

Die Aussage das der in die besten Fonds namhafter Kapitalanlagegesellschaften investiert, halte ich für das absolut übliche Werbegeschwätz.

Ein Dachfonds muss zu deinen Anlagezielen, deinem Anlagezeitraum und deinem Verhältnis zu Chance und Risiko passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rentenfonds sind derzeit denkbar ungeeignet, aus meiner Sicht.

Bei http://www.fondsweb.de/DE0005326219-WundW-Dachfonds-Basis/bewertungen findest Du Bewertungen zu dem Fonds. Was ist ein „Rentenversicherungsfonds“?

Bei den Offenen Immobilienfonds gibt’s gute und schlechte. Ich bin nach wie vor von guten Fonds überzeugt. Neue Regelungen müssen berücksichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 31.03.2011, 00:14

Oh Schreck, humoer, der hat sich in 10 Jahren ja kaum bewegt! Wenn jetzt noch die Zinsen steigen, gehen die Rentenfonds und damit dieser Dachfonds noch weiter runter.

Da hätte man vor ca. 10 Jahren Bundesanleihen zu ca. 4,5 % p.a. kaufen sollen und stände heute gegenüber diesem Dach-Fonds glänzend da.

Dieser Dachfonds hat wohl immer falsch investiert und nicht in die besten Fonds seiner drei Unterkategorien. Wo ist die Thesaurierung gebliegen? Ist vermutlich vom Management bei den vielen Strategiesitzungen verkonsumiert und an Wüstenrot an Bestandsprovision ausgeschüttet worden.

0

Was möchtest Du wissen?