Staat wegen gefährlicher Körperverletzung anzeigen?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

4 Antworten

Und mich würde doch brennend interessieren, woraus die Verpflichtung des Staates ergeben soll, im Falle einer richtigen Ausgangssperre alle Deine Kosten zu übernehmen.

Meine Diagnose ist: Du bist in rechtlichen Dingen genau so bewandert wie ein Rechtsanwalt im Herstellen von Backwaren.

Niemand zwingt Dich, die Bäckerei aufzuhalten und niemand kann Dich daran hindern, im ABC-Schutzanzug durch die Gegend zu gehen und in der Bäckerei zu stehen.

"Der Staat" ist im übrigen kein Subjekt das angezeigt werden kann. Mußt Dich schon dafür entscheiden, wen Du da auf Kimme und Korn nehmen willst.

Eins ist dann mal sicher: Du hast ewiges Leben. Der Staatsanwalt in meiner Referendararbeitsgemeinschaft pflegte am letzten Tag vor der Sommerpause immer lustige Strafanzeigen vorzulesen. Etwa von dem älteren Ehepaar das seine Mitbewohner wegen ferkeligem Gestöhne bei einschlägigem Tun angezeigt hatte. Oder von dem Autokäufer dem ein Gebrauchtwagenhändler ein Auto ohne Motor angedreht hatte und der sich nun "etwas" betrogen fühlte. Deine Anzeige aber würde der Jahrhundertknüller!

die Verpflichtung des Staates, die Kosten komplett zu übernehmen existiert vermutlich ausschl. im Kopf vom Fragesteller

2

Rein strafrechtlich eine (mehrfache) Lachnummer.

Für die gefährliche KV fehlt allein schon die Absicht Dich zu verletzten. Und für eine fahrlässig KV müsstest Du Dich infizieren.

Ausserdem sieht dir mal die Zahlen an, die weltweit an Infektionen gemeldet werden.

Das bewegt sich in kaum einem Land über 1 %o der Bevölkerung.

Deine Chance auf dem Weg zur Bäckerei, oder auf dem Heimweg vom Auto angefahren zu werden, ist vermutlich höher, als as Risiko einer Ansteckung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Staatsanwälte wollen doch auch ab und an etwas zum Lachen haben .......

Spielverderber ...

2

Nonsens.

Alle im öffentlichen Dienst müssen auch arbeiten, damit der Staat weiter funktioniert. Auch da kann man sich bei seinen Mitmenschen anstecken.

Ebenso wie Krankenschwestern, Pflegepersonal, Energieversorger, etc

An einem Zusammenbrechen des Staates und der Wirtschaft kann niemand interessiert sein, auch du nicht.

Ausserdem muss man zwischen Staat und Regierung differenzieren.

3

Kurz, knapp und präzise: Nein.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Was möchtest Du wissen?