Springt meine private Haftpflicht ein, wenn ich während Arbeit als Ehrenamtlicher Schaden anrichte

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

I. d. R. nicht, da Du ja nicht als Privatperson unterwegs warst sondern als Erfüllungsgehilfe des Vereins (das ist im Grunde so, als würdest du für deinen Arbeitgeber unterwegs sein, da zahlt die Privathaftpflicht auch nicht) Es gibt Haftpflichtversicherung die das mitversichern. Das ist aber ein typischer Fall für die Vereinshaftpflicht, die ist hier zuständig, so wie die Betriebshaftpflicht deines Arbeitgebers, wenn du für ihn unterwegs bist.

ja, wenn Du da freiwillig arbeitest und keine leitende Funktion hast. Aber wenn Du schon freiwillig dort arbeitest, und der Schaden sich in Grenzen hält, stellt sich die Frage, warum der Verein das nicht übernimmt für Deine sonst guten Dienste...

Was möchtest Du wissen?