Springt Haftpflichtversicherung eines Kindes für Schaden am Haus des Versicherungsnehmers ein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

eine Haftpflichtversicherung ersetzt grundsätzlich keine Eigenschäden sondern nur Schäden von Dritten.

Aus der Schilderung gehe ich davon aus, dass der Vater Eigentümer oder Mieter des Hauses ist.

Ist die Tochter im Vertrag des Vaters mitversichert > kein Versicherungsschutz > weil Eigenschaden.

zu dem sind Glasschäden über die Haftpflicht, auch wenn sie keinen Eigenschaden darstellen (z.B. Vater ist Mieter des Hauses) nicht versichert.

Die Glasscheibe des Nachbarn wäre ersetzt worden > weil Drittschaden

einzige Möglichkeit und Konstellation: eigenständige Glasversicherung

Bei der 9-jährigen wäre zu dem zu prüfen, ob - falls keine Besserstellung in den Bedingungen vereinbart - eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenschäden sind in der Haftpflicht nicht vorgesehen ,das Sie ersetzt werden ! Es geht in einer PHV um die Schädigung Personen & Sachen an Fremden / Dritten (BGB § 823) ..hat die Familie eine Glasversicherung ? Da kommt es nicht auf den Schadenshergang an (Eigenschäden erlaubt smile) ,da hier Glas gegen Glas ersetzt wird (sogenannter Naturalersatz )! HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?