Spock Käufer droht mir wegen fehlerhafter Beschreibung , Kann er Anwalt einschalten?

3 Antworten

Niemand, der halbwegs bei Verstand ist, klagt wegen 19 €. Wir kennen den Wortlaut der Beschreibung nicht, aber wenn diese nicht grob falsch war, sehe ich da keine großen Chancen für den Käufer und würde ihn als Privatperson vermutlich einfach ignorieren.

Als Kaufmann würde ich die DVD zurücknehmen (Kundenservice ist wichtig), den Käufer aber die gesamten Versandkosten zahlen lassen (ich muss nicht Geld ausgeben, weil der Kunde nicht lesen kann).

Aufgrund der Beschreibung

Wie lautete die denn?

Wenn es er wirklich auf dem Bild zu erkennen war das es nur eine Staffel ist, hat er keine Chance etwas zurück zubekommen. Hast Du es vielleicht auch noch extra noch dazu geschrieben oder so ? Aber allein wenn lesbar war hat er selbst schuld. Es sei denn er bräuchte eine Lupe um es lesen zu können. Hast Du die Anzeige noch, wenn ja stell dir mal ein hier. Aber genau die Anzeige es nutzt nichts wenn du jetzt etwas anderes hier zeigst.

Was möchtest Du wissen?