Spielt es eine Rolle welche Tilgungsform man bei einem Kredit wählt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt davon ab, was du finanzieren willst, wie dein liquiden Möglichkeiten sind und welche Darlehensarten die der Darlehensgeber zugesteht. Wichtig ist, je kürzer das Darlehen ist, desto mehr Zinsen sparst du dir.

  1. Man unterscheidet Ballonfinanzierung. Das ist eine gleichbleibende Rate mit annuitätischer Tilgung und Schlußrate.

  2. Tilgungfreies Darlehen. Nur die Zinsen werden bezahlt und das Darlehen auf einmal zum Schluss der Laufzeit.

  3. Annuitätisches Darlehen. Gleichbleibende Rate mit steigender Tilgung wegen des sinkenden Zinsanteils. Meist gehen solche Darlehen nicht bis zur Ende des Darlehens, weil die Laufzeit zu lange ist.

  4. Tilgungsdarlehen. Hier ändert sich die Rate ständig weil die Zinsen geringer werden. Die Tilgung bleibt konstant.

Na es kommt ja auch darauf an, welche Art von Kredit man wählt udn wofür man ihn verwendet.

Bei ratenkrediten in Form eines Verbraucherkredites gibt es nur eine Art (eventuell mit der Variante der Balonrate am Ende).

Bei betrieblichen Investitioenskredite die gleichbleibende Tilungsrate, die man neben den Zinsen zahlt. die Tilgung bleibt also über die Laufzeit gleich, die Zahlungen werden geringer.

Anders beim Annuitäten kredit. Da bleibt die Zahlung gleich hoch, aber der Tilgungsanteil steigt, während der Zinsanteil sinkt.

Klar spielt das eine Rolle. Ein Annuitäten Darlehen hat z.B. durch den Tilgungsverlauf ganze andere Zinsen als eine gleichmäßige Ratentilgung. Weiterhin kommt es auch darauf an, um welche Kreditform es sich handelt. Nich jeder Kredit ermöglicht jede Art von Tilgung. Auch bieten nicht alle Banken jede Tilgungsart an.

Dein Freund soll sich die verschiedenen Arten der Kreditformen von verschiedenen Instituten durchrechnen lassen. Am Ende der Laufzeit steht eine Gesamtsumme, die sich aus der Höhe des Darlehens, den Zinsen und anfallenden Gebühren zusammensetzt. Diese Gesamtsumme sollte dann ausschlaggebend für die Entscheidung sein. Allerdings muss die Höhe der monatlichen Rate auch zu seinem Einkommen passen. Die verschiedenen Möglichkeiten werden nämlich auch unterschiedliche Belastungen bedeuten.

Was möchtest Du wissen?