Spenden an katholische Kirche?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht richten Sie Ihre Spende an eines der katholischen Hilfswerke, als da sind Misereor

Adveniat

Missio

Caritas international

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Bonifatiuswerk

Maximilian-Kolbe-Werk

(keine Gewähr für Vollständigkeit - jedes der Hilfswerke ist für eine andere Weltgegend oder Zielgruppe zuständig, da haben Sie die Wahl)

Oder Sie fragen den örtlichen Pfarrer, der hat sicher auch Ideen. Oder Sie werden halt Mitglied der katholischen Kirche.

Danke! :)

0

Sorry - aber die katholische Kirche erstickt eher schon an ihrem Vermögen.

Kleiner Auszug :

Das Vermögen des Erzbistums Paderborn betrug zum 25. Oktober 2016 4,16 Milliarden Euro;[11][12] das Erzbistum Köln verfügt über 3,35 Milliarden Euro,[13] das Bistum Limburg über 1,001 Milliarden Euro.[14] Zum 31. Dezember 2017 betrug das Vermögen der Erzdiözese München und Freising 5,96 Milliarden Euro.[15] ( Wikipedia )

und dies u.a. unterstützt durch staatliche Unterstützungen und Steuervorteile....... unverständlich 🤷‍♀️ logisch vermittelbar ist soetwas nicht.

1

Aber das ist kein Grund, nicht zu spenden.

0
@Vibrant57

"Vorschlag zur Güte" --- frage doch einmal den katholischen Priester "Deiner" nächsten Kirchengemeinde wo in seinem Sprengel hilfebedürftige Menschen leben .... und wie Du da am besten helfen könnest.

2
@wilees

Ich war leider noch nie in einer katholischen Kirche. Darf man den Priester einfach so ansprechen?

0

Ganz ehrlich: Mach es von mir aus. Aber bilde dir nicht ein, dass du damit irgendwas "Gutes tust" im Sinne eine Spende an Bedürftige. Da gibt es jede Menge geeignetere Institutionen, die man unterstützen kann. Die katholische Kirche ist ein milliardenschwerer internationaler Konzern, bei dem die Vermehrung des Reichtums eine sehr hohe Priorität hat. Barmherzigkeit ist dort genauso PR wie bei jeder anderen Firma auch.

Im Übrigen finanzieren wir alle die Kirche, ob wir wollen oder nicht. Die Bischöfe werden beispielsweise direkt vom Staat bezahlt, also von unseren ganz normalen Steuern.

Danke für deine Meinung.

1

Vielleicht ist die Spende bei einer Organisation, die sich um Missbrauchsopfer kümmert, besser aufgehoben.

👌👍👏👏👏

0

Der war hart^^. Aber leider durchaus zutreffend.

1
@GrafRotz

Ach wen interessieren denn schon die Betroffenen. Die Kinder sind doch in Wahrheit eh die Schuldigen, die die unschuldigen Priester verführt haben...

1
@Answer123

Uh, DAS war jetzt hart! Aber vielleicht möchte noch jemand etwas spenden....Tebartz Van Elst kann sicher noch eine vergoldete Klobürste brauchen 👍

0

Wenn du unbedingt spenden willst, gibt es Bedürftigere Adressen 😴

Was möchtest Du wissen?