Spekulationssteuer nur für Scheidungspartner?

1 Antwort

Die genannte Steuer fällt für niemand an.

31

Weil es sie nicht gibt.

Allerdings erfüllt zumindest der Mann nicht die Voraussetzung für eine Befreiung. Sein Anteil am Veräußerungsgewinn unterliegt demnach der Einkommensteuer.

Bei der Frau bin ich nicht so sicher, da mir

"Sie zieht während der Scheidung mit den Kindern in das Haus"

nicht klar ist.

0
1
@EnnoWarMal

Damit meine ich, dass sie das Haus mit den Kindern bewohnt von Anfang an bewohnt. Aber das mit den Kindern ist wohl irrelevant. 

0

Kann man ein Darlehen nach einem sogenannten Pfandtausch (Übertragung des Darlehens vom alten auf ein neues Grundstück) nach 10-jähriger Laufzeit kündigen?

Ich meine eine Kündigungsmöglichkeit, bei welcher die Bank keine Vorfälligkeitsentschädigung beanspruchen kann. Das getauschte Darlehn wurde 2010 abgeschlossen und in 2016 von einem Grundstück auf ein anderes Grundstück getauscht. Sämtliche Vertragskonditionen sind aber beibehalten worden. Es handelt sich dabei also nur um einen Objektwechsel.

...zur Frage

Eigene Wohnzwecke bei Übertragung Miteigentumsanteil?Spekulationssteuer?

Ich habe 2010 ein Haus gekauft und dies komplett abgerissen und 2012 neu errichtet. Beide Ehegatten haben 50%Miteigentumsanteil. 2013 bin ich ausgezogen und meine Frau ist mit den Kindern bis heute drin geblieben. Scheidung ist noch nicht vollzogen, läuft aber. Muss ich bei Eigentumsübertragung an meine Frau Spekulationssteuer zahlen? Hatte mal gehört das diese entfällt wenn noch die gemeinsamen Kinder im Haus leben und dies dann auch für mich "eigene Wohnzwecke" bedeutet.

Muss ich also Spekulationssteuer zahlen

...zur Frage

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bei Darlehen ohne Tilgung

Hallo, bei mir läuft am 30.Nov.2015 die Zinsbindung (4,95%) eines Darlehens (über 27.098,00€, im Nov. 1995 abgeschlossen) aus, welches ich gerne bereits heute kündigen würde. Dieses Darlehen hat noch keinerlei Tilgung erfahren (monatl. 111,78€ Zinsen), da es mit einer Lebensversicherung abgegolten werden sollte. Zu meiner Frage: Wie werden hier die Vorfälligkeitszinsen berechnet? Bedeutet das, dass ich nun 32x 111,78€ (=Zinsausfall), also ca. 3600,00 Bezahlen muss?

...zur Frage

Sollte man dieses Hypothekendarlehen zurückzahlen?

Gegeben:
Baudarlehen mit einer Restschuld von 70.000,- Euro mit Zinssatz von 2,9 % und zehnjähriger Zinsbindung. Die Zinsbindung läuft in 3 Jahren aus.
Es gibt noch ein zweites Darlehen mit 80.000,- Euro Restschuld.

Das 1. Darlehen könnte aktuell komplett getilgt werden, dann wäre aber eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig und man hätte kein Bargeld mehr.

Was würdet unter Berücksichtigung der aktuellen Finanzkrise raten:
Das 1. Darlehen zurückzahlen, damit die Schulden weniger werden?
Das Bargeld behalten und versuchen sinnvoll in Sachwerten anzulegen (Aktien, Gold, ?) ?

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung durfch Festgeld umgehen

Hallo,

mal ne Frage an die Finanzexperten:

Ich überlege, mein Haus zu verkaufen, hab aber noch laufenden Darlehensvertrg mit meiner Bank (etwa 270K; noch 3J Zinsbindung, jährliches Sondertilgungsrecht iHv 10K). Wenn ich nun das Darlehen nach dem Verkauf einfach ablösen würde, dann wären wohl (lt. I-Net Rechner) etwa 15K - 20K Vorfälligkeitsentschädigung fällig. Das möchte ich natürlich gerne Ukmgehen. Folgende Überlegung: Wenn ich den VK Erlös zumindest in höhe des offenen Darlehens fest auf 3J fest anlege kann ich lt. http://www.festgeld-vergleich.net/festgeld-zinsen mit bis zu 4% Zinsen rechnen. das ist mehr als ich an Sollzins für das Darlehen zahle. Ich könnte doch dann das Festgeldkonto als Sicherheit bei meiner Hypobank einbringen und somit die Vorf.Entschädigung umgehen und sogar noch etwas "Gewinn" machen. Mache ich einen gedanklichen Fehler und muss die Bank bei soetwas mitmachen?

Danke!

...zur Frage

Lohnt die Kündigung des Darlehens wegen günstigeren Zinsen aufgrund der Vorfälligkeitsentschädigung?

Die Zins ist noch für 3 Jahre festgeschrieben. Allerdings beträgt der Zinssatz über 5 %. Wir haben ein Angebot über 3,8% bekommen, wodurch wir viel Geld sparen könnten. Lohnt sich das denn überhaupt wegen der Vorfälligkeitsentschädigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?