"Spekulationssteuer" komplizierter Fall

1 Antwort

Der Fall erfordert mit Sicherheit komplizierte Berechnungen.

Ausgangspunkt der Betrachtung ist § 23 EStG:

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html

Im Prinzip muß man trennen zwischen dem fremdgentzten Teil -für den steuerbarer Veräußerungsgewinn anfallen kann- und dem selbstgenutzten Teil. So ist es auch bei den Renovierungsaufwndungen. Die können bei Fremdvermietung ja wohl als Werbungskosten laufend abgesetzt werden und doppelt gemoppelt geht eben nicht. Für den eigengenutzten Teil fällt keine Steuer auf Veräußerungsgewinn an, da stellt sich die Frage nicht.

Äußerst kompliziert wird die Sache hier dadurch, dass der eigengenutzte Teil ja nicht ausschließlich eigengenutzt wurde sondern zusätzlich von Kindern und Enkeln. Da müßte man zunächst die rechtliche Grundlage der Nutzung prüfen. Mit Sicherheit wird Dir hier auch irgendwer sagen können, ob das ohne Mietvertrag als Eigennutzung durchgeht.

Offengestanden erscheint mir der Fall weniger was für eine do-it-yourself Aktion, wozu auch eine solche Anfrage gehört, sondern in die Hände eines Steuerberaters gelegt. Das müßte bei dem Kaufpreis doch drin sein.

Ganz so schwer ist es doch nicht.

Komplizierter wäre es, wenn ein Teil des Gebäudes zu einem Betriebsvermögen gehören würde. Hier ist das Haus aber vollständig Privatvermögen.

0

Materialkosten einer Immobilie von der Steuer absetzbar?

Hallo,

Ich habe im November 2013 beim Notar einen Kaufvertrag unterschrieben. Damit habe ich von meinen Eltern das Mehrfamilienhaus für 200000 Euro gekauft. Festgelegt haben wir, dass 120000 Euro als Cash an meine Eltern fliessen und die restlichen 80000 Euro durch meine komplette Renovierung beglichen wird.

Meine finanzierende Bank hat diese 120000 Euro im Januar 2014 an meine Eltern überwiesen und wenige Monate später stand mein Name im Grundbuch.

Im Jahr 2013 habe ich das Haus komplett renoviert, dabei Material besorgt, Handwerker bezahlt, und alle Rechnungen und Quittungen aufbewahrt. Selbst gewerkelt habe ich auch. Zum Teil habe ich auch noch in diesem Jahr renoviert. Das alles für eine, aus der Sicht meiner Eltern, Pauschale von 80000 Euro.

Kann ich die ganzen Material- und Handwerkerkosten von der Steuer absetzen und wenn ja, fürs Jahr 2013, 2014 oder für beide Jahre (Quittungsdatum)?

Danke

...zur Frage

Hauskauf von den Eltern - Grunderwerbssteuer fällig bei Eheleuten?

Ich und meine Ehefrau möchten das Haus meiner Eltern erwerben. Wir würden das Zahlen von Grunderwerbssteuer gerne vermeiden. Der Verkauf an Verwandte in gerade Linie ist Steuerbefreit. Meine Frau müsste demnach ihren Anteil versteuern. Was ist aber, wenn zunächst ich das Haus meiner Eltern kaufe, im nächsten Schritt aber 50% meiner Frau schenke? Nach meinem Verständnis müssten wir so keinerlei Grunderwerbssteuer bezahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?