Sparplan und Risikolebensversicherung anstatt Kapitallebensversicherung?

1 Antwort

Die Trennung ist ertragreicher und flexibler.

Die Provisionen (Abschlußkosten) von ca. 5 % flat von der Versicherungssumme aus dem Vermittlungsgeschäft werden dem Anlagekonto vorfällig belastet ("gezillmerte Verträge", benannt nach dem Erfinder Zillmer). Dies kommt durch die negativen bzw. geringen Rückkaufwerte in den Anfangsjahren zum Ausdruck: den eingezahlten Beträgen steht kein Guthaben gegenüber. Diese Provisionsbelastung ist bei Kapital-LV erheblich höher und sie läßt sich leichter verstecken. Die kontinuierliche Verwaltungsgebühr von ca. 2 % p.a. von der Versicherungssumme belastet die Verträge durch die kostspielige Vermögens- und Vertragsverwaltung.

Beachtlich ist auch die Intransparenz der Vermögensanlage bei Kapital-LV. Bei den meisten Versicherungen bleibt unerklärt, womit die LV ihr/Dein "Geld macht". Aber wenn Du es durch eine fondsgebundene LV genauer wissen willst, dann bekommst Du das Marktrisiko (wie die Verwaltungskosten) gleich voll auf Deine Seite. Statt dieser speziellen LV kannst Du gleich selber die Trennung in Sparen und risikolebensversichern vornehmen.

Bei der Trennung in Sparplan und Risiko-LV machst Du die Vermögensverwaltung - voll eigenverantwortlich - selber. Aber www.finanzfrage.net läßt Dich dabei nicht alleine!

Ähnlich wichtige Faktoren wie Ertragsreichtum sind die größere Flexibilität ,Fungibilität und Transparenz des getrennten Systems.

Kapital-LV sind sehr langfristige, einzwängende Verträge, die einzuhalten sind. Bei persönlichen finanziellen Engpässen kannst Du Dich allenfalls beitragsfrei stellen lassen, den Vertrag von der Versicherung zu einem idR ungünstigen Wert rückkaufen lassen oder auf dem Zweitmarkt zu evtl. 5 - 10 % höher verkaufen (derzeit scheint der Zweitmarkt "Urlaub oder Betriebsausflug" zu machen; er ist kaum zu erreichen).

Bei separaten Sparplänen kannst Du jederzeit unterbrechen, abbrechen, voll oder teilweise verkaufen; je nach Deiner persönlichen Bedarfslage. Du bist also hinsichtlich Deiner sich im Zeitablauf veränderlichen Sparziele viel flexibler und kannst kurzfristig (meistens) schnell handeln und auch kleine Beträge verkaufen, um an Geld zu kommen.

Und Du siehst monatlich und jährlich den Marktwert der von Dir gewählten Sparform (die Marktbewertung einer Kapital-LV siehst Du nicht, nur Dein intransparentes persönliches Versicherungsguthaben).

Fast abschließend noch eine Bemerkung zur Sparplan-Zusammensetzung. Hier solltest Du in jedem Fall auf eine breite Mischung achten von verschiedenen Anlageformen, die ich nur als Stichworte wiedergebe: aktive wie passive Renten-, Aktien-, Immobilienfonds, Misch- und Zielfonds.

Schließlich sind noch einkommens-/abgeltungssteuerliche Aspekte zu beachten. Bei Kapital-LV wird immer mit der Schlußversteuerung zu nur der Hälfte des persönlichen Grenzsteuersatzes bei Auszahlung argumentiert, den heute niemand kennt (wegen persönlicher Situtation, Diskussion um progressive Grenzsteuersätze und Reichensteuer). Derzeit liegt der Grenzsteuersatz bei 42 bzw. max. 45 %. Also 50 % davon ist Deiner, wenn Dein LV-Gewinn plus sonstige steuerpflichtige Einkünfte € 250.001 erreichen. Und Du hoffst doch auf einen hohen Ertrag aus der LV oder?

Demgegenüber wird bei dem persönlichen Sparplan die Abgeltungssteuer mit 25 % von den Erträgen und Gewinnen abgezogen. Auf den ersten Blick ist das mehr. Aber Du hast nicht die hohen Abschluß- und Verwaltungskosten bei diesen Verträgen (wenn Du diese Kosten finanzmathematisch mit ca. 4 % p.a. über insg. 30 Jahre aufzinsen würdest, käme ein schöner Betrag zusammen, der Dir fehlt). Dein Gesamtertrag aus dem Sparplan wird also substantiell höher als bei der Kapital-LV sein. Und Du behältst die jederzeitige Verfügungsmöglichkeit über Dein Erspartes!

Risikolebensversicherung für 20 Jahre als Absicherung Kind sinnvoll?

Hallo, wir bekommen in Kürze unser erstes Kind und da haben wir ein bisschen unsere Versicherungen sortiert/optimiert. Dabei fiel uns auf, dass mein man eine Kapitallebensversicherung hat, bei welcher ich eine größere Summe Geld bekäme, wenn ihm etwas passiert.

Andersherum bekommt er leider kein Geld, da ich nur Rentenversicherungen (BAV) abgeschlossen habe.

Macht es Sinn für sagen wir mal 20 Jahre eine Risiko LV über 100 bis 150 TSd Euro abzuschließen, damit die Zeit der Erziehung unseres Kindes ein bisschen abgesichert ist...? Also damit auch mein Mann eine "Starthilfe" bekommt, falls mir was passiert...

Oder gibt es da andere Lösungen für?

...zur Frage

Deutsche Bank oder Commerzbank?

Welche Bank fördert seine Mitarbeiter mehr? Ich habe zum Beispiel ein Angebot für eine Bankausbildung Firmenkunden bei der Commerzbank bekommen (obowhl ich mich für den Privatkundenbereich beworben hatte, aber sie sahen dann doch meine Stärken im analytischen Denken und nicht am Schalter usw. Jedenfalls waren sie angetan von meiner Investment-Banking Idee. (Alle die sagen, es ist nicht zu schaffen in den Investmentbereich, die habens dann einfach selbst nicht geschafft oder gönnens niemandem, jedenfalls ist alles möglich, wenn man hart daran arbeitet) Naja zurück zum Thema: Bald habe ich auch ein AC für eine Bankausbildung bei der Deutschen Bank. Angenommen auch da würde es klappen (wobei ich bei der DB eine Unterscheidung zwischen Privatkunden und Firmenkunden in der Ausbildung nicht sehe) **Wo verdient man mehr? Wo hat man bessere Karrierechancen?**** Ich könnte mich nur schwer entscheiden wenn ich jetzt entscheiden müsste. Die Filialleiter von der Commerzbank die uns geprüft haben waren nämlich sehr nett und sind mir auch noch ein Stück weit an Herz gewachsen! Aber die Deutsche Bank ist wiederum eine Investmentbank (haben aber keine Bankausbildung "Firmenkunden"?

Könnte mich vielleicht jemand netterweise aufklären? Steh grad aufm Schlauch^^ Auf ironische oder beleidigende Kommentare hingegen verzichte ich gerne! Danke!

...zur Frage

Hat es Vorteile seine Kapitallebensversicherung an Angehörige zu verschenken?

Ist es sinnvoll eine Kapitallebensversicherung zu verschenken? Beispielsweise an den Ehepartner? Ein Kollege von mir hat das gemacht und er meinte, es bringt steuerliche Vorteile. Stimmt das?

...zur Frage

Drei-Objekte-Grenze - worauf genau achten?

Wer kann mir mehr zur "Drei-Objkte-Grenze" sagen? Darf man als Kapitalanleger nicht mehr als 3 Wohnungen innderhalb einer bestimmten Frist verkaufen, ansonsten fällt Soekulationssteuer an, obwohl die Haledauer länger als 10 Jahre war. Richtig?

...zur Frage

Auswahl Fondssparplan richtig?

Habe folgende Fondssparpläne a 25 Euro pro Monat, seit ca. 1 Jahr. Ist die Streuung o.k.? Threadneedle European Smaller Companies, BGF European A2 EUR Fund, Henderson Horizon Euroland, Swisscanto Portfolio Fund Balanced, JPM Asia Pacific Income -USD, Deka.Convergence Aktien, BGF European Special Situations, BGF Global Allocation A2, BGF Japan Small&Midcap Opp., BGF US Small&Midcap Opp., BGF World Healthscience A2, BGF World Technologie A2, JPM Russia-USD, UBS Russia-USD, Deka-Global-Convergenve-Aktien, JPM Europe Equity Plus, Dekaluxteam-Emerging-markets. Zur Info: bin mit allen (!) Fonds im Plus.

...zur Frage

Risikolebensversicherung- Begünstigter nicht bekannt?

Hallo
Meine Mutter ist vor etwa 5 Wochen verstorben.

Es gibt eine Risikolebensversicherung, der Begünstigte wurde jedoch im Jahr 2014 geändert und ist uns, der Familie, namentlich nicht bekannt.

Mit dem Geld sollte die Beerdigung bezahlt werden. Die Versichung teilt uns den Namen des Begünstigten jedoch nicht mit.
Darf selbst mein Vater (Ehemann seit über 40 Jahren) keine Auskünfte bekommen?

Angeblich sei das Geld schon ausgezahlt.
Ich habe Sorge, dass es entweder wer aus der Familie bekommen hat, ohne etwas zu sagen oder man hat uns betrogen.

Weiss jemand was zu tun ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?