Sparplan erstellen

3 Antworten

Ein Fondssparplan kann auch auf unterschiedliche Fonds ausgerichtet werden. Somit wird nicht immer in den gleichen Fonds einbezahlt. Das ist schon ab 25€ möglich. Schau mal unter http://www.festgeldvergleich.org/ratgeber/fondssparplan.html in den Ratgeber. Da wird alles recht veständlich erklärt.

Hi, 50,00 EUR in 10 Fonds einzusparen macht wirklich keinen Sinn, die meisten Fonds gehen erst ab 25 EUR Mindestsparrate, möchtest Du dein Geld vielleicht nachhaltig anelgen, das heißt z.B. in Wind, Wasser Sonne, weil dieses gibt es auch.

Wind, Wasser Sonne

Kein gute Idee. Sind viele insolvent und haben kein gutes Konzept. Außerdem sind es geschlossene Beteiligungen gleich Unternehmensbeteiligung mit entsprechendem Unternehmerrisiko.

1

Einen Sparplan zu erstellen ist nicht schwer. Du brauchst einen Vermittler wie zum Beispiel Experte 24 GmbH, zudem noch ein Depot, zum Beispiel bei der FIL Fondsbank GmbH. Dann kannst Du online ein Sparplan erstellen. Die meisten Fonds bekommst Du Ausgabeaufschlagfrei. Ob Deiner dazugehört kannst Du mit dem Vermittler abstimmen. Ein Sparplan muss mind. 25,- Euro/Monat betragen, so daß 10 Fonds 250,- Euro/Monat ist, was immernoch nicht viel Geld ist aber zum Ansparen reicht.

Habe 150 € monatlich zur Verfügung - will evtl. Immobilie in 10 Jahren - Riester oder Fondssparen?

Ich würde gerne 150 - 200 € monatlich sparen, am besten mit guter Rendite, wofür ich auch bereit wäre ein gewisses Risiko einzugehen; aber auch nicht zu viel Risiko , weil ich mir vorstellen könnte, in den nächsten 10 Jahren eine Immobilie zu kaufen und dann das angesparte Geld gerne dafür gebrauchen würde.
Ich habe mich schon ein wenig im Internet erkundigt. Daraus habe ich den Eindruck, dass z.B. ein Riester-Fondssparplan in Frage käme, aber auch ein "normaler" Fondssparplan; Bausparverträge finde ich unattraktiv. Ich bin mir aber dennoch überhaupt nicht sicher, welches nun für mich die bessere Anlageform ist - u.a. weiß ich nicht, - ob ich den Riester-Fondssparplan z.B. nach 10 Jahren in einen Wohnriester-Vertrag ändern lassen kann? - welche Anlageform bessere Renditen und weniger Kosten verspricht und - welche Anlageform schließlich flexibler ist, z.B. für den Einsatz beim Kauf einer Immobilie in wenigen Jahren.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?