Sparkasse Sparbuch Angebot?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

5 Antworten

Solch ein Angebot verkaufte einst die City-Bank einem Freund im 80. Lebensjahr. Er suchte eine Geldanlage, die er seinen Enkeln stolz vererben konnte. Er mußte noch erleben, wie die Citybank sein Vermögen durch fortwährende Umschichtungen um 30% abgeschmolzen hat. Dieser Grandseigneur hat seiner Familie damit eine wertvolle Erfahrung vermacht - und der Citybank geht es heute auch gar nicht mehr ...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Derartige Agebote der Sparkassen hat es schon oft gegeben und sie endeten fast immer in einer herben Enttäuschung für die sich betrogen fühlenden Anleger.

Erinnere den Berater an dein Risikoprofil und frage ihn, was passiert, wenn die Aktien, um die es geht, 70 % nach unten gehen. Mit Sparbuch hat das weniger zu tun als wenn du direkt die Aktien kaufst.

Wurde dir ein Prospekt oder wenigstens ein Flyer ausgehändigt? Es würde mich aus beruflichen Gründen interessieren, was es genau ist.

Ja ich werde dir morgen früh mal mehr zu schreiben. 👍🏽

er zeigte mir sein Sparbuch-Konto was er in dieser Art seit 4 Jahren hat und es waren 11,700, +??,?% = 15,900€. Prozente konnte ich nicht merken.

Naja ich geb dir mehr Infos und wäre super wenn du dann Zeit hast und mal deine Meinung dazu sagst.

0

Ich verstehe diese Antwort jetzt kaum. Ein Sparkassenberater soll seine eigenen "Sparbuch"-Zuwächse vorgezeigt haben? Und das ist üblich? Oder hat er wohl nur vergangene Aktienverläufe allgemeiner Art demonstriert?

0
@Andri123

Man kann die Frage unterschiedlich verstehen. Weil z. B. in Landshut (vor langer Zeit) mit einem Drei Helmen-Zertifikat - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, es kann also auch mal auf Anleihe oder Sparbuch enden - viel Geld ziemlich naiver Anleger eingesammelt und vernichtet wurde. Weil bei den Sparkassen jede Menge Produkte produziert wurden und werden, die es nie hätte geben dürfen, habe ich bei dubiosen Vorgaben so ein Produkt vermutet.

Es geht dabei darum, dass man durch schnödes Hochrechnen der Vergangenheitswertentwicklung "tolle" Produkte mit "sicherer" Rendite macht. Einzige Voraussetzung ist, dass ein Index, ein Aktienkorb oder sonst was eine bestimmte Schwelle nicht unterschreitet. Natürlich kann man an dem Index oder Korb auch partizipieren.

Problem: Es geht schief!!! Die Begründung wird nachgereicht. Wenn es nicht mehrheitlich schief gehen würde, hätten sich Finanzmathematiker gründlich verrechnet, denn das zugrunde liegende Produkt ist eine Schuldverschreibung. Es wird also für die Sparkasse teuer, wenn es nicht schief geht. Passiert das, sollte das Geld in ein Folgeprodukt gehen, bis es schief geht.

0

Das ist kein "Sparbuch", lass Dir nichts aufschwatzen. Wie sein Konto aussieht, ist völlig uninteressant. Das ist Vergangenheit. Von so einem "Berater" würde ich mich gar nicht mehr beraten lassen.

Ob man in Deutschland viel oder wenig auf dem Konto hat, ist ziemlich egal, man bekommt so oder so allenfalls minimale Zinsen.

Die ersten Fragen, die Du Dir stellen musst, sind

  • hast Du bereits Rücklagen und darüber hinaus Geld übrig?
  • wenn ja, was willst Du mit diesem Geld machen?
  • wie lange soll das Geld angelegt werden?
  • welches Risiko willst Du eingehen?

Und eine Grundregel solltest Du beachten:

Lege Dein Geld niemals in etwas an, was Du nicht selbst verstanden hast und das ist hier der Fall.

Ich glaube das ist kein Sparbuch, sondern ein ETF-Sparplan oder so etwas ähnliches.

Du kannst dein Geld bei so einem Plan jederzeit abheben, aber wenn der Markt fällt, dann hast du eben weniger Geld zur Verfügung, als du eingezahlt hast.

Wenn du ernsthaft investieren willst, solltest du unbedingt ein paar Tutorials z.B. auf Youtube anschauen und dazulernen. Und dann solltest du es nicht bei der Sparkasse machen, weil bei den Filialbanken die Gebühren viel zu hoch sind. Wir leben im Jahr 2020 und eine Konto-Depot-Kreditkarte-Kombi sollten genau 0 Euro kosten. Frag mal zum Spaß bei der Sparkasse, wieviel denn ein Depot mit Konto im Monat kostet.

Das ist kein Sparbuch (und eine miese Beratung wenn man Dich nicht ausreichend über dieses Produkt informiert hat).

Mehr Infos wären fein.

Was möchtest Du wissen?