Sparkasse Konto gesperrt

3 Antworten

nochwas: die Filiale kannst du jederzeit wechseln, solange es eine Filiale innerhalb derselben Stadt ist. Wenn du allerdings zu einer Sparkasse in einer anderen Stadt wechseln willst, ist das kein Filialwechsel sondern ein Bankwechsel und das wiederum geht nicht ohne Schufaüberprüfung. Das heißt aber nicht, dass du im Falle einer negativen Schufa kein Konto bekommst. Es wird dann halt kein Überziehungsrahmen eingerichtet, so etwas nennt man Guthabenkonto. 

Das kannst du aber auch bei deiner bisherigen Bank haben. 

Frag am besten morgen bei der Sparkasse nach. Ich habe den Eindruck, dass da so manches im argen ist. Normalerweise werden Konten wegen solcher Kleinigkeiten nicht gesperrt. Und was meinst Du damit, die Filiale wechseln zu können ohne von der Schufa überprüft zu werden? Wir sind nicht mehr in Goethes Zeiten. Stehpult und Pferdekutsche sind out, Computer und Internet sind in. Selbst wenn Du Dir eine Pappnase anklebst würden die Dich bei der nächsten Filiale erkennen!

Doch genau deswegen ist das Konto gesperrt. 3 Monate ist kein Geld eingegangen und drei Monate war ich im Minus. Und wegen der schufa Überprüfung hätte auch ein einfaches ja oder kein gereicht.

0

Eine Kontosperrung ist keine Kontokündigung. Also keine Panik. Wenn das Problem gelöst ist, d.h. wenn der Minusbetrag ausgeglichen ist, sollte doch die Sache wieder in Ordnung kommen. Allerdings würde ich dir raten, mit dem Bankberater zu reden, am besten persönlich und nicht am Telefon. 

Was möchtest Du wissen?