Sparerfreibetrag - wer hat den Überblick?

2 Antworten

Die Banken müssen den in Anspruch genommenen Freistellungsbetrag jährlich dem Bundeszentralamt für Steuern melden und das informiert die Finanzämter.

Doppelte Inanspruchnahme fliegt also auf.

Im übrigen steht auf jeder Ertragsabrechnung einer deutschen Bank die Höhe des erteilten Freistellungsauftrags.

Wenn du weisst wo du einen Freibetrag hast, kannst du einfach neue Aufträge machen d.h. neu aufteilen, jeweils nur so hoch wie nötig.

Überall wo man Online auf seine Konten zugreifen kann, kann man die Zahlen auch sehen.

Was möchtest Du wissen?