Spätfolgen auch nach Abfindungsbetrag geltend machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte besehe deine Abfindungsformulierung. Oft steht dort: Abfindungszahlung zur Schadensabgeltung gleich bekannt wie unbekannt. Dann wird es in der Tat sehr schwer, wobei eine Wiederaufrollung des Falles nicht unmöglich ist. Das beste wird wohl in der Tat die Einschaltung eines Rechtsanwalts sein.

Das dürfte zwar ein langes Verfahren werden, aber diese völlig neuen Erkenntnisse sind, bezogen auf die damalige Vereinbarung, so etwas wie ein Wegfall der Geschäftsgrundlage.

Wird ein reger Austausch von Gutachten werden.

Ich glaube nicht, dass du da Erfolg haben wirst. Denn eine Abfindung wird ja gerade aus solchen Gründen vereinbart.

Was möchtest Du wissen?