Spätere Erbeinsetzung bei Erbverzicht möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich, dann schreibt man in das Testament:

"Wir haben durch einen notariellen Vertrag Erbverzicht erklärt. Abweichend davon soll meine Ehefrau ........ erhalten."

Ein gegenseitiger Erbverzicht schließt spätere Verfügungen von Todes wegen nicht aus. Daher können die beiden auch mit späteren Vermächtnissen den jeweils anderen bedenken. Dazu müssen sie nicht nochmals zum Notar. Sie könne selbst handschriftlicht testieren, wie es wfwbinder vorgeschlagen hat.

Was möchtest Du wissen?