Sozialhilfe statt Grundsicherung bei Zwangsverrentung für Hartz 4 Empfänger?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist tatsächlich leider so, dass bei einer Zwangsverrentung mit 63 Jahren noch keine Grundsicherung , sondern aufstockende  Sozialhilfe gezahlt wird und die nächsten Angehörigen ihre Einkommensverhältnisse offenlegen müssen.

Erst ab dem 65 Lebensjahr tritt dann die Grundsicherung ein und diese wird unabhänig vom Einkommen der Angehörigen gezahlt.

Es ist aber nicht so, dass die Kinder geschröpft werden. Eigentum ist unantastbar und der monatliche Verdienst ist auch nicht knapp bemessen.

Lies Dir mal folgenden Artikel durch, der Dir einiges dazu erklärt:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-muss-man-Eltern-Unterhalt-zahlen-article16755536.html

Was möchtest Du wissen?