Sozialbetrug melden anonym?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Schwarzarbeit ist beispielsweise der Zoll zuständig. Anonym würde ich es nicht machen - ich würde aber dem Bekannten deutlich zu verstehen geben, daß er ein sog. Sozialschmarotzer ist und dies unterlassen sollte, falls er nicht auffliegen will. Nach einer Frist würde ich bestimmte "Baustellen mit Einsatzterminen" an den Zoll melden - der Rest erledigt sich dann von alleine.

Es hat Aussicht auf Erfolg und bitte nicht darüber nachdenken sondern einfach tun. Jedenfalls beim Finanzamt müssen sie solchen anonymen Anzeigen nachgehen.

Zeig den Schmarotzer als anonym beim Finanzamt mit der Bitte an, das an die Agentur für Arbeit und wen es sonst betrifft (Zoll) weiterzuleiten (oder umgekehrt).

Davor solltest du allerdings überlegen, was er falsch gemacht hat. Schwarzarbeit ist mehr ein Thema seines "Arbeitgebers" (dem hoffentlich das Handwerk gelegt wird) und die Baustellen am Wochenende macht er vermutlich als Freundschaftsdienst. Hat er eine Bedarfsgemeinschaft nicht angezeigt?

Es kann jedenfalls anders sein, als es für dich aussieht oder wie er er rumprahlt. Irgendeinen Punkt sollte es geben, bei dem das Finanzamt oder die Agentur für Arbeit "aufhorcht".

correct 13.11.2017, 13:21

Und was hat das Finanzamt damit zu tun - ist es jetzt auch eine Weiterleitungsbehörde?

0
Rat2010 13.11.2017, 13:27
@correct

Hast du einen anderen Vorschlag? Das Finanzamt geht anonymen Anzeigen nach und das ist doch auch schon was, oder?

0
correct 13.11.2017, 15:54
@Rat2010

Das Finanzamt geht (nicht immer, besser gesagt meist nicht) anonymen Anzeigen in Steuersachen nach. 

Schwarzarbeit und Sozialbetrug ist nicht dessen Sache. 

Und Weiterleiten auch nicht. 

Hier ist der Zoll Ansprechpartner.

1
Rat2010 13.11.2017, 17:22
@correct

Alles klar!

Und schon wieder was gelernt.

Wenn du auch noch reinschreibst, an wen beim Zoll man sich wenden kann, ist das für HilfeHilfe sicher hilfreich.

1
correct 13.11.2017, 17:46
@Rat2010

Du meinst an welche Stelle? Das erfragt man beim "Visitorcenter". Oder man schreibt - dann wird es dem/den Zuständigen auf den Tisch gelegt (so wie bei jedem anderen Amt auch).

0

Die Frage sollte eher lauten: Wo kann man Staatsbetrug am Bürger effektiv anzeigen? ;-)

Ein Staat, der Millionen in "Nur-so-da-Brücken", Milliarden in einem, wohl nie in Betrieb gehenden Berliner Flughafen oder in einem vollkommen unnützen Stuttgarter Tiefbahnhof, ohne Not und immer weiter, "versenkt".

Der Dingen wie "Parasit-Papers", Cum-Ex-Geschäften usw. wissend und  fortgesetzt, zuschaut und gleichzeitig Pille-Palle-Themen wie Mindestlohn, Mietpreisbremse, Digitalisierung, Stromnetzausbau oder die Sanierung von Infrastruktur und Schulen nicht auf die Kette bekommt.

Der auf Straßen Maut erhebt, obwohl diese vom Steuerzahler ja bereits gezahlt wurden, bzw. existente und damit vom Steuerzahler finanzierte Autobahnen oder Wasserversorgungsnetze an "Heuschrecken" verscherbelt.

Der es nicht schafft, effektive Mittel, wie im Falle VW-Skandal, Musterklagen zuzulassen ....

.... die Liste ist doch schier endlos.

Angesichts dieser staatlich begangenen Betrügereien am Bürger, einen vermeintlichen Sozialbetrüger "hinzuhängen", weil er ggf. etwas "zuviel" aus dem prall gefüllten Steuertopf bekommt - na, ich weiß nicht. ;-)

Rat2010 13.11.2017, 12:41

Keine sehr hilfreiche Antwort.

Jeder, der betrügt macht aus dem Ehrlichen den Dummen. Jeder, der den Staat betrügt, arbeitet gegen alle anderen.

Viele sind ehrlich erzogen und die bezahlen wegen des Betrugs mehr.

Deine Beispiele (Planungsfehler (passieren immer), Steueroasen) sind nicht wirklich am Thema. In D hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan und das hat die Steuerlast deutlich gemindert.

Das Steuersystem ist gerecht. Beim Sozialsystem kriegen wir das in relativ wengi Zeit auch hin. Dass da noch Fehler sind, sieht man auch an den absurd hohne Beiträgen.

Steueroasen kriegst du nur international ausgetrocknet. Da tut keiner was verbotenes und trotzdem ist das Ergebnis ungerecht. Warte ein paar Jahre und auch das ist durch.

2
NasiGoreng 14.11.2017, 03:04
@Rat2010

 In D hat sich in den letzten Jahrzehnten viel getan und das hat die Steuerlast deutlich gemindert.

Häh? In welchem Deutschland lebst Du?

Der Trick ist der, dass nicht alles was der Staat uns wegnimmt, Steuer genannt wird. 

1
Gaenseliesel 13.11.2017, 20:36

Oh Jürgen, ich sehe leider erst jetzt deine Antwort. 

Ich muss dir in allen Punkten vollkommen recht geben, sehe ich nicht viel anders ! 

Dieses ganze Thema ist eine 

" Unendliche Geschichte " 

Was da an Steuergeldern über etliche J a h r e  hinweg, sinn-und kopflos in den Wind geblasen wurde und weiterhin wird, ist für die meisten Menschen( nicht nur für unverschuldet in Hartz4 gerutschte) nicht nachzuvollziehen. Es ist auch gar nicht vermittelbar !!!

Welche staatliche Kommission überwacht eigentlich diese Machenschaften, es geht doch auch hier um Steuergelder, genau wie bei der Sozialhilfe.    

Bei der Sozialhilfe klappt die Überwachung, warum nicht da ? :-( 

DH für dich  !!!

0
Gaenseliesel 13.11.2017, 20:52
@Gaenseliesel

Die Show Mario Barth deckt auf !

ob übertrieben, wahr oder unwahr ...... 

sehe ich mir deshalb schon lange nicht mehr an, diese Enthüllungen verändern mein Blutdruck pathologisch. ;-)

0

Alte Volksweisheit: Das schlimmste "Sus scrofa" im ganzen Land das ist und bleibt der Denunziant. Wir sind hier nicht im 3. Reich und auch nicht in der DDR.

  1. Nichts genaues weißt Du nicht. Am Ende wirst Du wegen übler Nachrede belangt. 
  2. Es geht Dich nichts an. Für solche Fälle hat der Staat seine überaus fähigen Behörden. 
  3. Am besten kehrst Du vor deiner Tür.
  4. Anonyme Anzeigen sind ein Zeichen von Feigheit.
  5. Du könntest den "Übeltäter" selbst anzusprechen.
  6. Jeder Staat hat die Bürger, die er sich verdient. Auch der Staat, vertreten durch seine Politiker, betrügt auch wo er kann. Juergen010 hat weitgehend recht.
HilfeHilfe 14.11.2017, 07:24

ja und weiter ? Das heißt jeder darf jetzt sich an unseren Steuern bereichern oder was ?

0

Immer! Kostet 70 Cent für ne Briefmarke! Beim Schreiben des Pamphlets die Gummihandschuhe nicht vergessen, von wegen Fingerabdruck. Und keinesfalls an der Briefmarke lecken! Von wegen DNA.

Gaenseliesel 13.11.2017, 08:33

" Herr Lehrer ich weiss was "...... ist wohl e' ein deutsches Phänomen und muss jeder mit sich und seinem Gewissen vereinbaren ! 

2
Privatier59 13.11.2017, 08:38
@Gaenseliesel

Die meisten Steuerhinterzieher sollen nicht durch Ermittlungen der Finanzbehörden auffliegen, sondern weil sie angeschmiert werden von rachsüchtigen Ex-Frauen und neidischen Nachbarn....

3
Gaenseliesel 13.11.2017, 18:52
@Privatier59

....nicht ausgeschlossen, kann ich nur nicht beurteilen Privatier59 

Ich hab's eher mit " Leben und leben lassen " ! Mit dieser Einstellung kam und komme ich mit meiner Umwelt ganz gut klar. ;-))

0

Hallo,

hier bei Alg2 Betrug:

http://www.awiva.de/hartz4-alg2/betrug-melden

Privatier59 13.11.2017, 07:45

Geht gar nicht. Dann erwischt man die Petze doch über die IP-Adresse.

1
HilfeHilfe 13.11.2017, 08:03

wasn das für eine seite ??

1
Gaenseliesel 13.11.2017, 08:28
@HilfeHilfe

....dies kann ich dir leider auch nicht sagen, keine Ahnung ! 

Ich würde so etwas e' nur melden, ( wenn überhaupt)so es sich offensichtlich um Betrug im größeren Stil handelt und diese durch Fakten eindeutig zu belegen sind ! Jemanden mit Mutmaßungen in Schwierigkeiten zu bringen, lehne ich schon mal konsequent ab. 

" Die Großen lässt man laufen, die Kleinen will man sich kaufen " 

Diese ganze Hartz4 Geschichte ist für mich ohnehin in verschiedenen Punkten eine Zumutung für Betroffene. 

1
correct 13.11.2017, 11:03
@HilfeHilfe

Wie man in den Wald hineinruft  ....

Sieh dir mal deine eigenen Antworten an.

Apropos anonym - ich wäre nicht zu feige, persönlich beim z.B. Zoll vorzusprechen. 

0
Gaenseliesel 13.11.2017, 15:01
@correct

Ach ja ? Kann mich nicht erinnern ! :-(

Wäre dann aber so ganz wider meiner Natur ! 

Könnte an deiner subjektiven Auslegung liegen.....so abwegig ist es zumindest nicht ! 

1
Gaenseliesel 13.11.2017, 18:27
@correct

...... ok, diesen Vorwurf konnte ich mir auch nicht erklären.  :) 

0

Was möchtest Du wissen?