Sorgerecht abgegeben, bekomme keinerlei Lebenszeichen vom Kind - woher weiss ich, dass es noch lebt?

3 Antworten

Hallo,

das Sorgerecht abgeben, ist doch nicht gleichbedeutend, dass der andere Elternteil, von jedem Kontakt mit dem Kind ausgeschlossen ist.

Diesen Kontakt könntest du auch einklagen, wenn dir an dem Umgang mit dem Kind liegt. Bei Fragen und Problemen ist auch das Jugendamt Ansprechpartner.

Ja, das weiss ich. Das Gericht hat bei den Verhandlungen jedoch angedeutet das es einen Umgang nur zustimmt wenn ich zusammen mit der Mutter (ohne Kind) eine Familientherpie mache. Da die KM in den letzten Jahren der Ehe mich und andere ständig finanziell und auch sonst betrogen hat, sehe ich das als unmöglich an. Wurde zu oft angelogen.

Leider ist da auch das Jugendamt keine Hilfe, die sagen nur: "Nur über die Mutter führt ein weg dahin".

Nicht umsonst auch meine Frage! Genugkriminelle Energie sehe ich bei er KM. Bemerkenswert war auch, dass das Jugendamt mitteilte (vor Gericht) "zunächst braucht KM und Kind eine eigene Therapie".

Hallo Alexander2005,

wie alt ist dein Kind? hatte das Kind Mitspracherecht ums Sorgerrecht bzw Aufenthalts- und Bestimmungsort? ich bin laut Gesetz alleinerziehender Vater, meine Kinder wurden vor Gericht gefragt wo sie in Zukunft leben wollen, Beide hatten dafür einen Anwalt gestellt bekommen, das Ganze sogar im Eilverfahren, eingerührt von der KM.... jetzt darf sie die Kids alle 14Tage am WE sehen, natürlich in den Ferien auch mal länger.

mich beschäftigt eine Sache; wenn du der Meinung bist der KM alles mögliche kriminelle zuzutrauen, drängt sich doch die Frage auf: wieso lässt du zu, daß eine solche KM das alleinige Sorgerecht hat und das dein Kind nicht bei dir lebt um es vor der kriminellen Energie der KM zu schützen? geht es dir hier um die Sorge um dein Kind oder nur um die Sorge ob du gerechtfertigt Unterhalt bezahlst???

Kann man ds Umgangsrecht über das Jugendamt einfordern?

Ein Freund von uns ist mittlerweile geschieden, seine Ex verließ seinerzeit das Haus und nahm die gemeinsame nun 3-jährige Tochter mit. Er besucht das Kind öfter, war aber selten allein mit dem Kind, da die Mutter nicht loslässt. Da er jetzt eine neue Lebensgefährtin hat und die Exfrau wohl gekränkt ist, hat sie ihm gesagt, er wird das Kind NIE allein sehen. Kann er das Umgangsrecht einfordern. Es besteht gemeinsames Sorgerecht und er zahlt sehr viel an die beiden, weil er will, dass es dem Kind gut geht.

...zur Frage

Erbe - Grundstück soll ungeteilt bleiben; 5 Erben; Was nun?

Hallo,

zum allgemeinen Verständnis: Eine Frau möchte ihr Testament machen. Es gibt einen Ehemann. Sie haben gemeinsam einen Sohn. Aus ihrer ersten Ehe gibt es drei Kinder.

meine Mutter möchte, dass das Haus samt Grundstück im Falle ihres Ablebens ungeteilt an mich (einziger Sohn aus zweiter Ehe) übergeht. Nun gibt es jedoch jahrzehntelange Zwistigkeiten zwischen ihr und 2 von 3 ihrer Söhne aus erster Ehe. Ich sehe mich nicht gewillt und in der Lage ihnen ihren Pflichtteil zu bezahlen, wenn der Erbfall eintreten sollte. Nun vermutet sie, dass die beiden Söhne auf ihr Recht des Pflichtteils bestehen würden.

Was gibt es für juristische "Tricks" um dieses Problem zu lösen?

Vielleicht wichtig: Vor 30 Jahren wurde einem der Kinder, die sich nun im Streit mit meiner Mutter befinden, eine Eigentumswohnung überschrieben.

Leider ist die Sache etwas kniffelig, trotzdem hoffe ich hier qualifizierte Hilfe finden zu können.

Danke schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Entlohnung eines Pflichtverteidigers ?.

Hallo liebe Leute,

zur Zeit wimmelt es an Strafprozessen mit besonderem öffentlichen Interesse. Während die Nebenkläger ihre Rechtsanwälte selbst zahlen müssen, werden die Pflichtverteidiger der Täter vom Staat bezahlt, oder ?. Wie hoch sind die Regelsätze für einen Pflichtverteidiger (vielleicht auch im Vergleich zu einem Nebenklagerechtsanwalt) ?. Ich gehe davon aus, dass die Pflichtverteidiger nicht so gut bezahlt werden wie die Nebenklagerechtsanwälte. Woher nehmen die Pflichtverteidiger dann die Motivation her besonders aggressiv und aktiv zu sein ?.

Danke für Euere Antworten.

...zur Frage

PKW Verkauf um Schenkungssteuern zu vermeiden?

Hallo,

mein Großvater möchte mir sein Auto schenken. Damit ist mein Onkel nicht so ganz glücklich, weil er es als Teil der Erbmasse sieht und sich damit daran beteiligt fühlt (mein Großvater lebt noch, ist zwar im Krankenhaus aber eigentlich sieht es ganz gut für ihn aus). Mit meinem Großvater ist geplant, einen Kaufvertrag aufzusetzen und als Kaufwert 2500€ anzugeben (sehr deutlich unter eigentlichem Wert, er möchte das aber so machen). Es würde allerdings kein Geld zwischen uns fließen (ich hab nichtmal 2500€ auf dem Konto, würde eh schwierig werden), wäre faktisch also eine Schenkung, nur auf dem Papier nicht. Soweit ich weiß, hätte mein Onkel im Falle einer Schenkung auch mehr Chancen darauf, den PKW wieder zurück zu fordern, bei einem Verkauf nicht. Was vielleicht auch ein Faktor ist, ist dass mein Onkel ein Verfahren eingeleitet hat um meinen Großvater zu entmündigen, ich weiß nicht, inwiefern man einen Kaufvertrag nachträglich für ungültig erklären kann falls das durchgeht (was ich nicht denke, mein Großvater ist nicht dement). Noch besteht kein Streit in der Familie, und von meiner Seite aus sind auch alle möglichen Kompromisse möglich, ich würde mich nur gerne mal von dritter Seite aus informieren :)

Meine eigentlichen Fragen sind:

  • bekomme ich Probleme, wenn auf dem Kaufvertrag ein deutlich niedrigerer Betrag angegeben ist, als der PKW wert ist? Ist es trotzdem rechtlich eine Schenkung?
  • kann mein Onkel den PKW oder den Verkaufserlös zurückfordern, falls mein Großvater bald verstirbt?
  • ist es möglich im Falle einer Entmündigung zuvor abgeschlossene Verträge rückwirkend zurückzuziehen?
...zur Frage

Unterhalt bei getrennt lebenden Rentnern im Pflegefall

Hallo, liebes Forum, ein Rentnerehepaar lebt seit einigen Jahren getrennt, der Mann zahlt seiner Frau freiwillig Unterhalt, da sie nur eine sehr kleine Rente hat. Es ist abzusehen, dass er nach einer schweren Herzoperation demnächst in einem Pflegeheim untergebracht werden muss. Seine Rente wird sicherlich für die Unterbringung im Heim eingesetzt werden. Geht der Unterhaltsanspruch der Frau vor (ihre eigene Rente liegt unter 500 Euro) oder woher bekommt sie dann das fehlende Geld? Es wäre schön, wenn jemand darauf eine Antwort weiss oder wenigstens sagen kann, bei welcher Stelle man sich beraten lassen kann (ein angefragter Anwalt für Familienrecht konnte leider nicht weiterhelfen). Danke im Voraus, Laurie

...zur Frage

Als Firma an Open-Source-Entwickler im Ausland spenden?

Ich arbeite in einer Firma und habe angebracht, dass es es gut wäre die Firma würde für ein Open-Source Projekt spenden.

Der Entwickler des Open-Source Projekts lebt im Ausland (Chile).

Meine Firma hat mich gefragt, wie genau die Spende verrechnet werden soll. Ich werde vom Entwickler vermutlich keine Spendenbescheinigung erhalten (er ist ja nicht gemeinnützig) und auch keine Rechnung (er hat keine Firma). Weiß da jemand mehr wie sowas in der Regel abläuft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?