Sondertilgungsoption / Änderung Tilgungssatz - fallen Kosten bei Baufinanzierungen an?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...die Möglichkeit, den Tilgungssatz während der Sollzinsbindung ändern zu können, ist bei vielen Banken, Sparkassen, Versicherern etc. mittlerweile Standard...ist es bei Bank X kein Standard, sollte man schlicht nachfragen...Anzahl und Häufigkeit der Tilgungsänderungen sind allerdings fast immer beschränkt (das absolute Maximum ist 1x jährlich)...

...wichtig ist, die Darlehenstilgung nicht ZU flexibel angehen zu wollen...wer seine laufende Tilgungsrate niedrig hält, weil er/sie ja Sondertilgungen leisten will, läuft Gefahr, nie von seinen Verbindlichkeiten herunterzukommen...nur die wenigsten Darlehensnehmer nehmen die Sondertilgungsmöglichkeiten oder Tilgungssatzänderungen wirklich in Anspruch....deswegen bieten Banken diese Optionen meistens auch kostenlos an...

Baufi :Tilgungsänderungen bei Versicherungen ... alljährlich Standard? Dies würde die ständige Reduktion der Mindestverzinsung erklären. Demnach könnte die Tilgungshöhe selbst bei hochverzinslichen Hypotheken alljährlich neu festgesetzt werden und das vor allem entschädigungsfrei. Hoch lebe die Umschuldung.

0

Anerkennung von Schuldzinsen einer Bausparsofortfinanzierung ohne Eigenkapital

Photovoltaikanlage über eine Bausparsofortfinanzierung ( Zwischendarlehen ) ohne Eigenkapital gekauft. Darlehenssumme 100000, Kosten PV-Anlage 50000 die restlichen 50000 wurden als Auffüllungskredit für den Bausparer verwendet. Bis zur Zuteilung (ca 4 1/2 Jahre) des Bausparers fallen nur Kreditzinsen an. Nach Zuteilung wird das Darlehen komplett abgelöst und innerhalb von ca 15 Jahren getilgt. PV-Anlage als Gewerbe gemeldet. VORTEIL dieser Finanzierung: Niedrigerer Sollzinssatz, unbegrenzte Möglichkeit von Sondertilgungen, relativ kurze Laufzeit bei niedrigen Monatsraten. Welche Rechtsprechung belegt, dass die Schuldzinsen nur bis zur Höhe der Kosten der PV- Anlage anerkannt werden, obwohl das Darlehen ausschließlich zur Anschaffung der Anlage dient? Ist es korrrekt wenn das Finanzamt ohne Nennung eines Paragraphen die Schuldzinsen anteilig streicht?

...zur Frage

Was kostet es, die Bank zu wechseln, wenn Baufinanzierungszins endet?

Mein Darlehen ist noch bis Mai 2011 festgeschrieben. Ich habe nun ein sehr günstiges Angebot einer anderen Bank und möchte wissen, was mich ein Wechsel kosten würde, bevor ich in Preisverhandlung mit meiner eigenen Bank gehe. Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Girokonto: Wechsel zu Sparda + DKB sinnvoll?

Guten Abend,

ich bin derzeit Sparkassenkunde, bin aber mit dem Service und den Kontoführungsgebühren unzufrieden. Selbst für das Online-Konto wird eine Grundgebühr erhoben, obwohl selbiges bei anderen Sparkassen Filialen auch ohne angeboten wird. Daher erwäge ich nun einen Wechsel, wobei sich zwei Alternativen bieten:

  1. Volksbank: Die örtliche Filiale bietet ein kostenloses Konto ab 1000€ monatlichem Guthaben an. Zusätzlich sind eine begrenzte Anzahl an Online-Buchungen etc. kostenfrei, danach fallen jedoch Gebühren an.

  2. Sparda-Bank : Diese bietet ein kostenloses Girokonto an und der Service scheint auch sehr gut zu sein (lt. Aussage meines besten Freundes, welcher dort Mitglied ist). Sie hat aber auch einen gravierenden Nachteil: CashPool. Die Filiale ist von mir ca. 10km entfernt und der nächste CashPool Automat ist dann nochmal mehr als doppelt so weit entfernt. Da ich nur extrem selten in dem Ort mit der Sparda-Bank bin, wäre es immer sehr umständlich Bargeld abzuheben.

Daher habe ich an eine Kombination der Sparda-Bank mit einer Direktbank gedacht. In diesem Fall interessiert mich besonders die DKB, da sie mit der VISA Karte eine recht attraktive Möglichkeit anbietet, um weltweit an Bargeld zu kommen. Zeitgleich könnte ich das VISA Konto noch als Tagesgeldkonto nutzen.

Einen kompletten Wechsel zu einer Direktbank möchte ich eher nicht vollziehen. Ich tätige zwar fast alle Bankgeschäfte online, aber zumindest die Möglichkeit einer persönlichen Beratung vor Ort gefällt mir dann doch noch.

Was haltet ihr von dieser Kombination? Gibt es hier evtl. Nachteile, die ich aus Unwissen nicht bedacht habe? Oder habt ihr vielleicht eine andere Idee?

Ich bin für eure Ratschläge offen und dankbar :)

...zur Frage

Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit oder Werkvertrag - was soll ich machen?

Hallo liebe Community,

ich bin 29 Jahre alt und Studentin. Meine Universität bietet mir die Möglichkeit einer sozialversicherungspfl. Tätigkeit (max. 800€ brutto/Monat, 19,5 Std./Woche) oder als Alternative einen Werkvertrag (zwischen 3000-3700€ für 4 Monate) an. Nun muss ich entscheiden was sich für mich am meisten lohnt und hoffe ihr könnt mir helfen:

Fragen zur sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit:

  • Werden mir als Student Sozialabgaben (KV, PV, ALV, RV) abgezogen (ich verdiene ja weniger als 850€)?
  • Muss ich die studentische KV weiterhin selber zahlen oder berechnet sich die KV wie bei "normalen" sozialvers.pfl. Tätigkeiten (ca 14% vom Bruttolohn) und wird vom Bruttolohn abgezogen?
  • Fallen bei Tätigkeiten unter 850€ Steuerabgaben an?

Fragen zum Werkvertrag:

  • Muss ich Sozialabgaben (abgesehen von KV+PV), also ALV & RV selber abführen? Wenn ja, wie macht man das? Meldet man sich beim Arbeitsamt und der dtsch. Rentenversicherung?
  • Da beim Werkvertrag keine Stundenzahl angegeben wird, wie stelle ich bei meiner KV sicher, dass ich weiterhin in der studentischen KV bleibe? (Die wollen wissen, ob ich über die 20 Std. komme, aber das ist ja im Werkvertrag nicht vereinbart)?
  • Am Ende des Jahres muss ich eine Einkommenssteuererklärung machen. Bezieht sich der Freibetrag von 8130 € auf den Bruttoverdienst oder den Gewinn? Kann ich neben Werbekosten auch Sozialabgaben geltend machen (denn die muss ich ja selbst abführen und vermindern mein Einkommen)?
  • Lohnt es sich die Einkommenssteurerklärung bei einem Steuerberater machen zu lassen (kostenmäßig)? Oder kann man das auch einfach selbst machen. Bisher war ich immer bei der Lohi, aber mit einem Werkvertrag fällt die Lohi für mich weg (selbständige Tätigkeit).

Evtl. muss ich im gleichen Jahr noch ein Pflichtpraktikum in der Vorlesungsfreien Zeit absolvieren (2 Monate), hätte das Auswirkungen auf die sozialverspfl. Tätigkeit bzw. den Werkvertrag? Kann ich das Praktikum "nebenbei" machen oder arbeite ich dann zu viel als Student?

Evtl. bietet sich mir noch ein Mini-Job mit 10 Std./Monat an, den ich eigtl. gerne machen würde. Aber mit der sozialverspfl. Tätigkeit ist das ja nicht möglich, da ich über die 20 Std./Woche käme. Wäre das denn mit einem Werkvertrag möglich?

Da ich noch länger als 4 Monate am Lehrstuhl arbeiten werde, habe ich mir überlegt beide Tätigkeiten zu koppeln. Also erst in Form eines Werkvertrages zu arbeiten und dann sozialversicherungspflichtig (da ich ab September aus der studentischen KV falle). Würden mir dadurch Nachteile entstehen, z.B. durch die Einkommenssteuererklärung?

Das sind ganz schön viele Fragen, aber ich würde mich Feedback wirklich sehr freuen. Ich recherchiere jetzt schon seit einiger Zeit und kann mich einfach nicht entscheiden.

Vorab schon mal vielen lieben Dank, Lisa

...zur Frage

Bei freiwilligem Praktikum während des Studiums über Eltern versichert bleiben?

Hallo, mittlerweile steige ich im Infodschungel nicht mehr durch.

Ich habe das Problem, dass ich ab September eine Anstellung brauche, die meisten aber mindestens ein Praktikum als Voraussetzung für Jobeinsteiger in die Stellenanzeigen geschrieben haben.

Nun habe ich aber kein Pflichtpraktikum im Studium vorgeschrieben und kann es mir zwecks Fortführung einer zahnärztlichen Behandlung nicht leisten aus der privaten Versicherung zu fallen. Auch dauern laut Ausschreibungen die Praktika mindestens 3 Monate und fallen dadurch aus der geringfügigen Beschäftigung + sprengen die vorlesungsfreie Zeit.

Ausschreibungen für Praktika mit maximal 20 Stunden/Woche habe ich ebenfalls keine gefunden.

Eine Werkstudenten-Stelle mit max. 20Wochenstunden gibt es in dem Bereich auch nicht, bzw. nicht ohne Praktikum. (Es dreht sich also alles darum...)

Gibt es also die versicherungstechnische Möglichkeit ein freiwilliges Praktikum während des Semesters zu absolvieren und so weiterhin bei den Eltern versichert zu bleiben?

Und geht dies nur ohne Vergütung oder auch bei monatlichen Beträgen unter 450€?

...zur Frage

Korrekturvorschrift für Steuerbescheid, wenn atypisch stille Beteiligung vom Finanzamt in typisch stille Beteiligung umqualifiziert wurde?

Hallo, bin an einer Gesellschaft beteiligt, bei der es hieß, dass es eine atypisch stille Beteiligung sei und die jeweiligen Verluste automatisch vom Finanzamt im Steuerbescheid berücksichtigt werden, wenn diese gesondert festgestellt wurden. Nach Rückfrage hat mir nun mein Finanzbeamter mitgeteilt, dass es sich hier um eine typisch stille Beteiligung handeln soll und somit eine nachträgliche Berücksichtigung des Verlusts nicht mehr möglich sei. Gibt es da noch eine Möglichkeit, die Verluste nachträglich in meinem Steuerbescheid zu berücksichtigen? Eine Änderung nach § 175 AO ist ja nicht mehr möglich. Es kann doch nicht sein, dass die Verluste einfach so unter den Tisch fallen, wenn es vorab geheißen hat, dass diese gesondert festgestellt werden!? MfG Herbie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?