Sonderkündigungsrecht bei Schimmel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine außerordentlich Kündigung setzt voraus, dass du dem Vermieter *schriftlich* eine angemessenen Frist zur Beseitigung der angemahnten Mängel (hier Schimmelbeseitigung) setzt.

https://www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/kuendigungsschreiben-fuer-wohnung-wegen-schimmel/

Nein, sondern dass der VM diesen Mangel auch zu vertreten hat und damit Unbewohnbarkeit der Mietsache einhergeht.

Schade, dass deine anfangs durchaus fachlich belastbaren Kommentare immer mehr populistischer Meinungsmache weichen...

0
@imager761

.... "bin März 2020 in eine Wohnung gezogen und

‼️hatte eine Woche nach Einzug‼️

Schimmel in der Küche entdeckt."...

--------------------------------------------------

Wie erklärst du denn diesen Tatbestand ? 😴

Daher vermute ich eher, dass der Schimmelbefall lediglich vor Weitervermietung "unsichtbar" gemacht wurde und @Linda1996 sich den Schuh der Vertretbarkeit ganz sicher nicht anziehen muss ☝️ zumal dem Vermieter dieser Mangel seit einigen Monaten bekannt war.... und nichts geschehen ist.

Schimmel in der Wohnung ist äußerst gesundheitsgefährdend, ich weiß wovon ich rede ‼️😱

Aspergillus Pilze können bei Menschen mit schwachem Immunsystem die inneren Organe schwer schädigen. Mein Sohn hat bereits im Kindesalter dadurch einen Lungenlappen eingebüßt ‼️

Ich an der Stelle der Fragestellerin und mit der Erfahrung von heute, hätte wahrscheinlich diese o.g. Wohnung schon sehr viel früher fristlos gekündigt.

Abschließend möchte ich dich doch herzlich bitten, antworte du nach deinem Wissen, gern auch gegenteilig 🤷‍♀️ und lass daneben auch Antworten und Meinungen anderer Mitglieder neben deiner eigenen gelten.

VIELEN DANK ‼️🙋

0
habe ich da jetzt ein recht auf eine fristlose Kündigung? Ich meine er hatte ja bereits 7 Monate nach meiner ersten Mitteilung?

Nein. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Wer sieben Monate mit dem Schimmel leben konnte und (nicht einmal eine weitere) beweislich schriftliche Mängelbeseitigung mit angemessener Fristetzung forderte, sogar eine Ausbreitung in anderen Räumen billigend in Kauf nahm, disqualifiziert sich, wegen Unzumutbarkeit deswegen fristlos kündigen zu dürfen.

Kündige ordentlich zum nächstmöglichen Termin in gut drei Monaten, wenn du die Wohnung nicht mehr ganz so geil findest.

Lass mich raten: Du hats eine bessere gefunden, die sofort frei wird, möchtest anber keine doppelten Mieten während deiner Kündigungsfrist zahlen?

hallo, danke für deine antwort. ich habe jetzt fristgemäß gekündigt. wenn ich meinem vermieter den ersten schimmel in der küche und ebenfalls den späteren in wohn- und schlafzimmer unverzüglich gemeldet habe, habe ich die ausbreitung doch nicht in kauf genommen? ich dachte es sollte doch ebenfalls im sinne der vermieters sein, diesen zu beseitigen.

und leider hast du falsch geraten, ich habe keine andere wohnung gefunden, welche kurzfristig frei ist und eine kurzfristige doppelzahlung wäre für mich auch nicht so schlimm.

1
@linda1996

Na dann ist doch alles bestens. Und wenn du dort einen Mangel behoben erwartest warte nicht untätig 7 Monate, sondern melde dich nach 14 Tagen erneut.

Gut, dass du nicht mehr auf gaenseliesel hören musst, deren Meinung du ja so hilfreich fandest und fristlos gekündigt hast...

0
@imager761

Auf mich m u s s nicht gehört werden,

meine Antworten k ö n n e n aber bei der Entscheidungsfindung mit einfließen ☝️das ist ein wesentlicher Unterschied ‼️

Ich vermute, du selbst bist Vermieter und vertrittst hier deine Zunft, deine Reaktionen sind insofern verständlich 🤷‍♀️

0
@Gaenseliesel

Da vermutest du falsch, ich antworte auf Sachverhalte zielführend und belastbar. Ratsuchende mit Ahnungslosigkeiten in eine Kostenfalle zu quatschen oder ihnen den Rat zu geben, den sie hören möchten und weil es gute Bewertungen einbringt, das überlasse ich anderen.

0

Was möchtest Du wissen?