Sonderkündigungsrecht bei Schimmel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich meine auch, dass selbst in diesem Fall zunächst einmal eine sofortige Abmahnung her muss. Und erst wenn diese nichst nützt, könnte man kündigen, dann allerdings doch fristlos, wenn die Zustände wirklich gravierend sin und sie natürlich auch vorher eindringlich angekündigt und daher der Vermieter entsprechend vorgewarndt ist. Ein probates Mittel wäre überdies die Minderung, meines Erachtens am besten gleich in die Abmahnung mit aufnehmen und sofort vornehmen, um den Druck für Beseitigung zu erhöhen.

also erstmal würde ich die Miete stark kürzen. mal sehen, ob der Mieter dann noch immer nciht reagiert. Und dann eine neue Wohnung suchen und ggf. wenn man eine hat fristlos kündigen.

Was möchtest Du wissen?