Sonderdividende einer AG steuerfrei? Wie kommt es dazu?

1 Antwort

Es gibt bei den AGs zum Teil noch Gewinne aus der Zeit als mit 56 % versteuert wurde. In der Zeit der anrechnung (es war ein perfektes System), wurde das dann auf die 36 % Ausschüttungsbeladtung gebracht und unter Belatung mit der Kapitalertragsteuer dann ausgeschüttet udn beim steuerpflichtigen Brutto versteuert, aber die gezahlten Steuern in voller höhe angerechnet.

Nach der Umstellung unter Schröder haben wir nun wieder die doppelbesteuerung, wenn auch mit kleineren Sätzen.

Hier ist es nun so, das diese "Uraltgewinne" nicht auf den jetzigen Stand der Körperschaftsteuer (wären ja erhebliche Erstattungsansprüche) gebracht werden, sondern diese Altgewinne können steuerfrei ausgeschüttet werden, wie auch Beträge die aus Einzahlungen der Aktionäre bestehen (Praktisch Kapitalrückzahlungen).

Was möchtest Du wissen?