Sollte ich, trotz allem, immer noch die Spekulationssteuer zahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider sind die Angaben über die Nutzung (welcher Zeitraum von - bis vermietet, von-bis selbst genutzt, von- bis Leerstand) nicht eindeutig. Das ist aber für die Bewertung wichtig.

Da die Wohnung zeitweilig vermietet war, hättest Du spätestens im Dezember 2014 einziehen müssen um in 2015 steuerfrei verkaufen zu können.

Wieviel Steuer fällig wird, wird auch davon abhängen, ob Du im Jahr des Verkaufs einen Wohnsitz in Deutschland hast. Kein Wohnsitz in "D" bedeutet hier beschränkte Steuerpflicht und vermutlich höhere Steuer, weil kein Grundfreibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoWarMal 26.07.2016, 15:44

Dafür ist aber die Vorfälligkeitsentschädigung Werbungskosten zu den Veräußerungseinkünften. - Die würden ja sonst vergluckern.

0
Nour42 26.07.2016, 16:31
@EnnoWarMal

danke fur ihre antwort. Bedeuted auch das ich die spekulationsteuer ohne gewinn bei verkauf zahlen mussen?

0
wfwbinder 26.07.2016, 16:36
@Nour42

1. Es gibt keine Spekulationssteuer.

2. Auf den Gewinn aus dem Verkauf einer Immobilie ist Einkommensteuer zu zahlen.

3. Dabei sind Kosten, wie eine Vorfälligkeitsentschädigung, Notarkosten usw. abzugsfähig.

4. Ohne Gewinn keine Steuer.

1

Wenn Du beim Verkauf, wie Du schreibst, noch nicht einmal den Kaufpreis wieder hereinbekommst, brauchst Du natürlich auch keine Steuern auf den Gewinn (!) aus der Veräußerung bezahlen - kein Gewinn -> keine Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nour42 26.07.2016, 18:07

Danke für Ihre antwort

0

Was möchtest Du wissen?