Solo und GbR parallel?

1 Antwort

Kein Problem. Wenn Dein Partner einverstanden ist, dann gibt es kein Problem. Sonst wäre das nämlich ein Problem mit dem Konkurrenzverbot.

Freiberufler GbR - Mitarbeiter einsetzen

Konnte im Internet keine eindeutige Antwort finden.

Wir, 2 Altenpfleger, haben eine GbR gegründet und führen Pflege in Einrichtungen durch, die zusätzliches externes Personal benötigen. Wir haben Anfragen, die wir selbst nicht bedienen können und würden gern ein , zwei Mitarbeiter (also auch Pflegefachkräfte) einstellen, die die Einsätze wahrnehmen.

Nun habe ich gelesen, dass man als Freiberufler nur bedingt Mitarbeiter einsetzen kann, da sonst der Freiberufler Status verloren gehen kann.

Die Mitarbeiter werden für befristete Einsätze eingestellt. Es handelt sich dabei jedoch nicht um AÜ, da wir als AG Weisungsbefugnis haben und nicht der Auftraggeber.

Kennt sich jemand mit dem Thema aus?

...zur Frage

Braucht eine GbR einen Steuerberater?

Benötigt eine GbR die Hilfe eines Steuerberaters beim Erstellen der Steuerklärung?

MfG, Matthäus W. Becker

...zur Frage

Muss ich eien GBR mit meinem Mann bei privater Vermietung der ferienwohnung gründen

Wir wollen eine ferienwohnmunmg vermieten und sollen deshalb eine GBR gründen, weil uns die Wohnung beiden gehört ! Stimmt das und wie wird es versteuert - extra oder auf unseren Gewinn, bzw. Lohn am Jahreende obenrauf ? Ich bin selbständig und möchte eigentlich die vermietung alleine unabhängig meines Gewinnes versteuern, Müssen wir zusammen versteuern oder jeder extra ? Wo melde ich die Wohnung zur Vermietung an ?

...zur Frage

Wie mache ich am Besten meine Steuererklärung als Privatperson (Studentin) und als Gesellschafterin einer GbR?

Hallo, Ich hätte eine Frage zu meiner Steuererklärung.

Ich bin Studentin und habe seit 2013 auch eine Gbr, gemeinsam mit zwei Mitstudenten.

Seit 2013 habe ich hauptsächlich auf Lohnsteuer gearbeitet, 450 Euro-Jobs. Zusätzlich habe ich ein paar Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer gestellt, aber brutto=netto, weil es nie mehr als 1500 Euro zusätzlich im Jahr waren.

Die GbR hat seit 2013 kaum Gewinn erwirtschaftet, erst jetzt, 2015, werden wir ca. 15.000 Euro Umsatz machen.

Ich habe jetzt sowohl Rechnungen auf die Steuernummer der GbR gestellt, (mit 7 % Mehrwertsteuer, 2013 keine, 2014 für ca. 3000 Euro, 2015 für 2000 Euro) als auch Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer ausgestellt. (2013: ca. 1000 Euro, 2014: ca. 2000 Euro, 2015: 500 Euro).

Tätigkeiten, die nichts mit der GbR zu tun hatten, habe ich quasi persönlich in Rechnung gestellt, ohne zu versteuern, weil eben Studentin und Freibetrag etc etc.

Ist das ein Problem? Muss ich ab jetzt alle Rechnungen, die ich stelle, über die GbR-Steuernummer abrechnen, auch wenn die Tätigkeit nichts mit der GbR zu tun hat?

Mache ich zwei getrennte Steuererklärungen oder eine für die GbR und für mich als Privatperson?

Tappe gerade ziemlich im Dunkeln und habe Angst, dass ich Probleme bekomme.

Danke für Antworten und Hilfe, Herzlich

Sophie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?