Sollte man seine Aktiendepots zusammenlegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Persönlich habe ich die Papiere schon wegen des Überblicks lieber zusammen.

Ausserdem bekommst Du mit einem grösseren Depot bei den meisten Banken Rabatte bei den Kosten.

Wenn Du dich damit wohlfühlst ist es doch OK. Mir persönlich ist es lieber alles zusamme zu haben, allein schon damit ich mich nicht mehrfach einloggen muss um Veränderungen vorzunehmen.

Gibt es eine universelle Banking-Software, die für unterschiedliche Institute genutzt werden kann?

Wenn man bei verschiedenen Banken Online-Firmenkonten unterhält, gibt es dann eine universelle Banking-Software, die man für die unterschiedlichen Kreditinstitute nutzen kann?

...zur Frage

Was ist beim Besitz eines Aktiendepots in Belgien beim Umzug nach Deutschland zu beachten?

Folgende theoretischer Fall: Besitz eines Aktiendepots in Belgien, Wohnsitz in Belgien und deutsche sowie belgische Staatsangehörigkeit. Umzug und Wechsel des Wohnsitzes nach Deuschland geplant.

1). Sind die in Deutschland zu versteuernden Gewinne (etwa 27% aud den Gewinn) ausgehend vom Zeitpunkt der Ummeldung (a) zu berechnen oder ausgehend vom Zeitpunkt des Aktienkaufs (b) zu berechnen? Für den Fall, dass (b) zutrifft: Ist es möglich Aktien, mit denen Gewinne erzielt wurden, zuvor zu veräussern? Ist es möglich Aktien mit denen Verluste erziehlt wurden, zu halten und Verluste mit später erwitschafteten Gewinnen zu verrechnen? Wie verhält es sich mit vor 2009 gekauften Aktien. Ist der Veräusserungsgewinn Steuerfrei?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Habt ihr euer Aktiendepot bei eurer Hausbank oder bei einem 'Spezialisten'?

Hallo, ich fange gerade an mich mit Aktien mehr zu beschäftigen. Und ich würde gerne wissen, ob es bei dem Service von Banken große Unterschiede bezüglich Aktiendepots gibt? Ich bin mit meiner Hausbank im Allgemeinem sehr zufrieden, aber ich habe noch nie etwas größeres mit Aktien dort gemacht. Macht es Sinn sich hier nach einem Spezialisten umzuschauen, oder bietet jede normale Hausbank mehr oder weniger den selben Service?

...zur Frage

Vorteile einer Filialbank bei Kreditvergabe?

Hallo zusammen,

ich bin seit Kindheitstagen Kunde und Genossenschaftsmitglied einer Volksbank/Raiffeisenbank. Seit nunmehr knapp 2 Jahren habe ich zusätzlich noch ein Konto bei einer Direktbank (anfangs nur wegen des Aktiendepots, das damit verknüpft ist, inzwischen laufen fast alle Transaktionen über dieses Konto).

Da mir die Filialbank regelmässig Kontoführungsgebühren, Kartennutzungsgebühren und dergleichen in Rechnung stellt, ich das Konto aber fast gar nicht mehr nutze, habe ich überlegt das Konto dort zu kündigen. Ein Freund von mir meinte nun aber, dass das eventuell keine gute Idee sei, da, falls ich mal einen Kredit aufnehmen will (für Hausbau, Geschäftseröffnung oder sonst was), die Chancen bei einer Filialbank deutlich besser stehen würden. Stimmt das und ist es wirklich sinnvoll die Gebühren für das Konto zu zahlen, damit man in Zukunft mal Vorteile daraus ziehen kann? Gibt es andere Gründe die dagegensprechen bei der Filialbank zu kündigen?

...zur Frage

Verlustbescheinigung der einen Bank, bei der anderen einreichen?

Wie läuft das, wenn man zwei Depots hat bei verschiedenen Banken. Man kann doch Verluste mit Gewinnen kompensieren. Muss man dann die Verlustbescheinigung der einen Bank bei der Bank, ei der man GEwinne gemacht hat einreichen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?