Sollte man einzelne Gegenstände extra versichern?

3 Antworten

Es kommt wirklich auf den Gegenstand an. Zu den besonders wertvollen Einrichtungen zählen zum Beispiel teure Fahrräder, Designermöbel, Kunstgegenstände, spezielle Computer oder Antiquitäten. Vor allem bestimmte Berufsgruppen, wie Zahnärzte lassen ihre teuren und arbeitsnotwendigen Geräte, zum Beispiel die Behandlungsstühle versichern.

Musikanlage, teure Boxen, die man jetzt nur schwer für den Preis bekommt. Smartphone etc.

Es ist jetzt wohl nicht so, das man durch einen Verlust, Schaden am geliebten Smartphone in Existenznot kommt, aber finanziell ist das natürlich sehr ärgerlich. das gute an dieser Art von Versicherung ist, das die Versicherungsdauer sehr kurz ist, man selbst die Summe wählen kann und die Versicherung im Jahr relativ günstig ist.

Ich habe z.B. mein Smartphone versichert. Denn das ist kein Vertragshandy, sondern bar bezahlt. Es wäre sehr ärgerlich wenn das kaputt geht und mehrere hundert futsch sind. so habe ich den Zeitwert versichert und kann es ersetzen lassen.

Man muss selbst entscheiden was einem wichtig ist, worauf man verzichten kann. Bei dem Auto entscheidet man ja auch ob man es mit Teilkasko oder Vollkasko versichert. Obwohl gesetzlich nur Haftpflicht vorgegeben ist.

Schau doch mal in deinen Versicherungsbedingungen nach, teilweise wird - beispielsweise bei Unterhaltungselektronik - nicht der komplette "Kaufpreis" versichert, sondern nur zu einen festgelegten Höchstbetrag. Aber wenn du keinen sündhaft teuren Fernseher oder ähnliches hast, wird das für dich keine Rolle spielen. Ich hab beispielsweise meine Geige mit einem Wert von knapp 2000 Euro (daaaamals auf dem Flohmarkt gebraucht gekauft und repariert für insgesamt 500 DM!!) extra in die Versicherung eintragen lassen, aber dafür musste nix extra gezahlt werden. Für eine noch teurere Geige oder ein super-gutes Fahrrad, teuren Schmuck etc. müsstest du eine extra-Versicherung abschließen, aber da hilft dir die Gegenstandsversicherung auch nix!

Was möchtest Du wissen?