Sollte man eher einen höheren oder einen niedrigeren Jahresverbrauch beim Gasanbieter angeben?

4 Antworten

Der Versorger teilt Dir mit, welchen Abschlag er für richtig hält. Man bekommt es natürlich nie genau hin weil man weder weiß, wie sich die Energiepreise entwickeln noch, wie die Witterung und damit der Verbrauch sein wird.

Hallo markusio, das ist Ansichtssache. Ich gehöre zu der Gruppe, die lieber monatlich etwas mehr zahlt und es sich dann am Ende entweder ausgleicht oder bekomme ein paar Euro erstattet. Ich zahle ungern nach, lässt sich aber manchmal nicht vermeiden( Mehrverbrauch,Preiserhöhungen ) K.

Und ich gehöre zu der anderen Gruppe !

3
@gammoncrack

@Zitterbacke wer gern Kredit gibt, warum nicht ! Ich denke den Versorgern geht,s so schlecht nicht ! Deshalb - es ist eben Ansichtssache !! K.

2

markusio:

Liegen deine mtl, 11 Vorauszahlungen mit z.B. insgesamt 200 € höher als die Jahresabrechnung und verzinst sich dein Sparguthaben mit stolzen 2 % p.a., beträgt der Zins-Verlust ganze 1,98 €. Erstattungen sind allemal besser als Nachzahlungen, die zudem noch die Eigenschaft haben, zur Unzeit fällig zu werden. Nach zwei Jahren hast du ohnehin genauere Vergleichswerte vorliegen.

Was möchtest Du wissen?