Sollte man eher einen höheren oder einen niedrigeren Jahresverbrauch beim Gasanbieter angeben?

5 Antworten

Der Versorger teilt Dir mit, welchen Abschlag er für richtig hält. Man bekommt es natürlich nie genau hin weil man weder weiß, wie sich die Energiepreise entwickeln noch, wie die Witterung und damit der Verbrauch sein wird.

Hallo markusio, das ist Ansichtssache. Ich gehöre zu der Gruppe, die lieber monatlich etwas mehr zahlt und es sich dann am Ende entweder ausgleicht oder bekomme ein paar Euro erstattet. Ich zahle ungern nach, lässt sich aber manchmal nicht vermeiden( Mehrverbrauch,Preiserhöhungen ) K.

41

Und ich gehöre zu der anderen Gruppe !

3
41
@gammoncrack

@Zitterbacke wer gern Kredit gibt, warum nicht ! Ich denke den Versorgern geht,s so schlecht nicht ! Deshalb - es ist eben Ansichtssache !! K.

2

markusio:

Liegen deine mtl, 11 Vorauszahlungen mit z.B. insgesamt 200 € höher als die Jahresabrechnung und verzinst sich dein Sparguthaben mit stolzen 2 % p.a., beträgt der Zins-Verlust ganze 1,98 €. Erstattungen sind allemal besser als Nachzahlungen, die zudem noch die Eigenschaft haben, zur Unzeit fällig zu werden. Nach zwei Jahren hast du ohnehin genauere Vergleichswerte vorliegen.

Umzug im gleichen Haus beim selben Vermieter über einen von der Hausverwaltung beauftragten Makler. Muss hier Maklerprovision gezahlt werden?

Hallo, ich suche für meine pflegebedürftigen Eltern eine kleinere Wohnung in einer niedrigeren Etage. Idealerweise gibt es im gleichen Haus auch kleinere Wohnungen. Ich habe mich daher nun an die Hausverwaltung gewendet und diese hat mich gebeten, mich an einen beauftragten Makler zu wenden. Nun gilt ja hier das Bestellerprinzip und meine Sorge ist, dass sich hier die Aufträge zugeschachert werden. Muss man in einem solchen Fall -es handelt sich hierbei nur um einen Wohnungswechsel im gleichen Haus beim gleichen Vermieter- an den Makler eine Vermittlungsprovision bezahlen?  Durch den geplanten Wohnungswechsel ist und bleibt ja immer noch eine Wohnung frei. Da hier von einer großen Wohnung in eine kleinere Wohnung umgezogen wird, stellt sich dies für den Vermieter und den Makler als WinWin-Situation dar. Der Altmietvertrag mit einer noch geringen Miete, kann durch die Neuvermietung der größeren Wohnung an den aktuellen Mietpreisspiegel angehoben werden. 


...zur Frage

Nebenkostenabrechnung - Nachzahlung wegen nicht genutzter Heizung?!

Ich habe ende letzter Woche meine erste Nebenkostenabrechnung für meine Wohnung (57m², SÜD-Wohnung, Abrechnungszeitraum 245Tage, Wohnort: Oberbayern) bekommen. Für mich war der Schock groß, als ich sah das ich 197Euro für meine Wohnung und 72 Euro für meine Garage nachzahlen soll!

Zuerst zur Wohnung: Da sie sehr gut Isoliert ist und ich es eh nicht ganz so warm mag, habe ich den ganzen Winter über NICHT einmal die Heizung aufgedreht. Trotzdem stechen die Heizungskosten auf der Abrechnung mit fast 260Euro voll ins Auge! An meinen Heizungen befinden sich Wärmezähler, denen ich eh schon nie über den Weg traue. Allein im Sommer ist meine Wohnung so warm, das selbst lüften nichts bringt. Auch der Vormieter sagte mir noch mit voller Stolz das er im Winter nie heißen musste. Meine Warmwasser/Heizungsnebenkosten betragen Monatlich 85 Euro. Da sollte es doch eher umgekehrt sein das ich was von meiner Hausverwaltung zurück bekomme.

Zur Garage: Ich zahle mtl. 52 Euro für einen stellplatz und nun soll ich noch für den Abrechnungszeitraum 72 Euro nachzahlen? Ich versteh das nicht, wie soll ich für etwas nachzahlen was ich nur zum abstellen von meinem Fahrzeug nutze? Als auffälligster Betrag sieht man sofort die Reinigungskosten.

Aber wenn ich so eine Differenz zu meiner normalen Miete habe, hätte ich da nicht vor Mietbeginn drauf hingewiesen werden müssen?

THX 4 answers!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?