Sollte man die Arbeit eines Hausverwalters regelmäßig überprüfen?

2 Antworten

Qualifizierte Hausverwaltungen gibt es, leider aber offenbar meist nur für Großobjekte. Bei kleineren Einheiten aber sieht man sich konfrontiert mit einer Armada von Hallodris. Da wäre regelmäßige und gründliche Kontrolle an sich vonnöten. Allerdings beauftragt man diese Leute ja gerade deswegen weil man sich nicht selber um die eigene Immobilie kümmern will oder kann. Wenn man dann die Kontrolle so machen würde wie an sich angezeigt, kann man sich die Ausgaben für einen Hausverwalter gleich sparen. Kannst Du mit dieser Antwort was anfangen? Es würde mich wundern!

Hört sich auch eher nach einem Erfahrungsbericht eines Einzelfalls an, hast du denn bis jetzt schlechte Erfahrungen mit einem Hausverwalter gemacht?

In Pflegeimmobilien investieren?

Hallo,

ich habe vor kurzem Artikel dazu gelesen, dass Investments in Pflegeeinrichtungen mit teilweise bis zu 6% Rendite angepriesen werden und man eine Pachtgarantie über 20 Jahre bekommt.

Was ist dran? Wo sind die Risiken und wo die Sicherheiten? Sind Pflegeimmobilien eine gute Investition?

...zur Frage

Braucht man beim Hausverkauf grundsätzlich einen Energieausweis?

Ich finde leider keine eindeutige Aussage zum Energieausweis. Folgenden Text habe ich gefunden, der ist aber für unseren Fall nicht eindeutig:

"Der Eigentümer oder Verkäufer der Immobilie muss dem Kaufinteressenten den Energieausweis zeigen; der Käufer erhält darüber hinaus ein Exemplar oder eine Kopie. Gleiches gilt gegenüber Mietern bei der Neuvermietung einer Wohnung bzw. eines Hauses. Der Energieausweis muss aber nur bei einem Nutzerwechsel vorgelegt werden, das heißt, wer sein Wohneigentum selbst nutzt oder nicht neu vermietet, braucht keinen Energieausweis."

In unserem Fall gibt es zwar einen Verkauf - der Nutzer (Bewohner) ändert sich aber nicht. Es ist der Verkäufer. Weiß jemand von Euch da genauer Bescheid?

...zur Frage

Wieso spricht starker Euro für Kauf von Gold?

Ich habe in einem etwas älteren Beitrag gelesen, dass der starke Euro für den Kauf von Gold sprechen würde. Weshalb ist das so? Und ist der Euro im Moment überhaupt so stark, dass diese Aussage zutreffend ist?

...zur Frage

Wieso hat Japan ein Problem mit seinem Binnenmarkt?

Ich habe kürzlich gelesen, dass Japan große Probleme mit der Binnennachfrage habe und deshalb durch sinkende Exporte große Schwierigkeiten habe. Wieso ist das denn so? Ich dachte dass die Japaner einer der zahlungskräftigsten Völker der Erde seien, die zudem als sehr konsumfreudig gelten?!

...zur Frage

Ist Privat-Leasing generell zu empfehlen?

Ich habe neulich gelesen, dass Leasing für Privatpersonen meistens eher unvorteilhaft ist und ursprünglich das Modell eher für Geschäftsleute gedacht war. Ist da was dran und sollte man als Privatperson besser nach anderen Möglichkeiten suchen sein Auto zu finanzieren?

...zur Frage

Wie gehe ich mit einer Bargeldschenkung legal um (30.000 €, Vater zu Tochter) - wie und wo gebe ich das Geld an und kann ich es auf mein Konto einzahlen?

Mein Vater möchte mir 30.000 € schenken. Er gehört leider zu den Menschen, die den Banken grundsätzlich misstrauen und deshalb sein Leben lang sein gespartes Geld unter dem sprichtwörtlichen Kopfissen verstaut hat. Ich gehöre nicht dazu und möchte nun natürlich mit dem Geld legal umgehen und nicht irgendwann eine böse Überraschung erleben müssen.

Dass die 30.000 € unter der 400.000 € Grenze in 10 Jahren liegt, konnte ich nun schon ergoogeln. Aber wie weise ich nach, dass es sich hier nicht um illegales Geld handelt? Und wem gegenüber? Muss ich das überhaupt? Kann man eine solche Höhe einfach auf ein Konto einzahlen? (Normalerweise übersteigen meine Einnahmen/ Ausgaben keine kleinen vierstelligen Beträge ;-) ).

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?