Sollte man bei der Sozialwahl der Krankenkassen mitmachen? Wenn ja, wen soll man wählen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jede Krankenkasse hat ihre eigenen Kandidaten-Liste. Du kannst dich hier auf dieser Seite http://www.sozialwahl.de/ informieren.

Ich habe meine Wahlunterlagen schon bekommen. Da der Aufwand sehr gering ist, würde ich auf jeden Fall an der Wahl teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jeden Fall keine(n) Beirat einer KK wählen, die sich mit den Zusatz(zwangs)beiträgen der KK besonders hervorgetan hat und damit mehrere 100.000 Mitglieder verloren hat. Diese fehlenden Mitglieder belasten jetzt den Rest der Organisation. Es kommt zu Entlassungen der Mitarbeiter.

Da Frage ich mich, was hat den der/die Beirätin in ihrer KK-Organisation geleistet, damit Herr Professor XX von dieser unsozialen Vorgehensweise hätte abgehalten werden können. Wie soll die mich denn jetzt überhaupt vertreten können?

Das war nur ein Beispiel, worauf man bei der Auswahl achten kann und soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du Dich enthältst, hast Du hinterher auch keinen Grund, Dich über irgendwelche Entscheidungen zu beschweren - also wählen!

Da die Versicherten sicher keine identischen Interessen haben, solltest Du Dir genau ansehen, welche Organisation Deine Interessen voraussichtlich am besten vertreten dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich: Wählen ist ein besonderes Privileg in einer Demokratie, und ich finde, da sollte man sich beteiligen.

Eine Wahlempfehlung auszusprechen wäre nicht ganz fair.

Aber, du solltest dich schon genau informieren, was und wen du wählen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?